+
Wechsel in der Gynäkologie: Helen Budiman (l.) wird Nachfolgerin von Cornelia Höß. 

Bodimann (41) folgt auf Höß

Wechsel in der „Gyn“: Kreisklinik bekommt neue Chefärztin

  • schließen

Wechsel in der Gynäkologie und Geburtshilfe der Kreisklinik: Chefärztin Cornelia Höß zieht sich ins Privatleben zurück. Nachfolgerin wird Helen Budiman (41).

VON ROBERT LANGER

Ebersberg – Höß, geboren 1957 in Straubing, war seit 1998 Chefärztin in Ebersberg, zuvor Oberärztin an der Frauenklinik rechts der Isar. „Ich kann das noch gar nicht fassen“, freute sie sich 2009, als sie Honorarprofessorin an der TU München wurde. Höß hielt viele Vorträge auf internationalen und nationalen Fachkongressen aber auch für Interessierte im Landkreis Ebersberg, veröffentlichte Artikel in Fachzeitschriften und arbeitete an Lehrbüchern mit. In Indien und in London hatte sie bereits früh Auslandserfahrung gesammelt.

Unter Höß wurde Kreisklinik zum Lehrkrankenhaus

„Sie hat die Kreisklinik Ebersberg enorm weit nach vorne gebracht“, sagt Klinik-Geschäftsführer Stefan Huber gegenüber der Ebersberger Zeitung.Mit ihr wurde die Kreisklinik nämlich auch Lehrkrankenhaus der Technischen Universität München. „Wir verlieren sie ungern, haben aber mit Dr. Budiman eine sehr gute Nachfolgerin und darüber freuen wir uns“, so Huber.

Höß ist bei den Patienten nicht nur wegen ihrer fachlichen Kompetenz, sondern auch ihrer menschlichen Art sehr bliebt. Gemeinsam mit Kolleginnen entwickelte sie ein komplexes Betreuungskonzept für Patientinnen mit Brust-, Gebärmutter- oder Eierstockkrebs. Dieses konzentriert sich auf die Zeit nach der Krebstherapie. Bekannt ist Höß auch für markante Sprüche. „Früher starben die Menschen mit 35, heute schimpfen sie bis 90 auf die Chemie“, sagte sie einmal in einem Vortrag.

Eher „Unruhestand“ als Ruhestand

Ihr Ruhestand wird wegen ihres vielfältigen Engagements wohl eher ein „Unruhestand“ sein. „Sie wird unserem Haus auch weiterhin verbunden bleiben“, so Geschäftsführer Huber.

Nachfolgerin Helen Budiman ist gebürtige Österreicherin. Sie studierte in Wien, Graz und Amsterdam Medizin und war danach am Universitätsklinikum Großhadern München tätig. Seit 2011 ist sie an der Kreisklinik Ebersberg, aktuell als leitende Oberärztin. Budiman ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen.

Auch Angebote aus anderen Kliniken

„Sie hat sich im Auswahlverfahren gegen eine ganze Reihe von hochkarätigen Bewerbern durchgesetzt“, betont Klink-Geschäftsführer Huber. Und er fügt hinzu, dass Budiman auch Angebote aus anderen Kliniken gehabt habe. „Doch sie hat sich für uns entschieden.“

Lesen Sie auch: Videobrille deckt Schlaganfall auf

Auch Landrat Robert Niedergesäß freut sich darüber, dass die Nachfolgerin aus dem eigenen Haus kommt. Es habe aus der Klinik viele positive Rückmeldungen über ihre Arbeit gegeben. „Der Klinik-Aufsichtsrat hat den Beschluss zu dieser Besetzung gerne gefasst.“

Auch interessant: Klinik-Mehrkosten: Huber will selbst zahlen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Beim Abschleppen: Kirchseeoner (27) von Auto eingeklemmt
Schwere Verletzungen hat sich ein 27-jähriger Mann aus Kirchseeon in Waldershof (Landkreis Tirschenreuth) zugezogen. Er wurde bei einem Abschleppversuch von einem Auto …
Beim Abschleppen: Kirchseeoner (27) von Auto eingeklemmt
Kriegswaffen im Ebersberger Landkreis: Mann muss in Knast
Ein Mann aus dem westlichen Landkreis hortete unzählige Waffenteile und tausende Patronen. Darunter war auch Kriegswaffenmunition. Nun wurde er verurteilt. 
Kriegswaffen im Ebersberger Landkreis: Mann muss in Knast
Sie haben den besten Quali gemacht
Landrat Robert Niedergesäß und Kreishandwerksmeister Johann Schwaiger haben die Quali-Besten und die Besten des M-Zweiges an den Mittelschulen im Landkreis Ebersberg …
Sie haben den besten Quali gemacht
Verlängerung Anzinger Straße: Operation Dorfplatz Poing 
Ab sofort ist der Kreuzungsbereich Hauptstraße/Anzinger Straße in Poing-Süd gesperrt. Nicht nur die Kreuzung wird neu, sondern auch der Maibaumplatz.
Verlängerung Anzinger Straße: Operation Dorfplatz Poing 

Kommentare