1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Ebersberg

Über ein Vierteljahrhundert Bürgermeister: So war die offizielle Verabschiedung von Walter Brilmayer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Seeholzer

Kommentare

Altbürgermeister Walter Brilmayer dirigiert mehrere Musikanten.
Beim Auftritt der Ebersberger Stadtkapelle schwang Walter Brilmayer selbst den Taktstock. © MPS

26 Jahre lang war Walter Brilmayer Chef der Kreisstadt. Nach anderthalb Jahren konnte er nun endlich im Alten Speicher offiziell „Servus“ sagen.

Ebersberg – „Alles, was besonders gut geworden ist, hat besonders lang gedauert“, meinte Altbürgermeister Walter Brilmayer bei seiner „Schlusskundgebung“ am Donnerstagabend im Alten Speicher in Ebersberg, über Projekte, die er in seiner 26-jährigen Amtszeit angeschoben und begleitet hat. Lang gedauert hat es Corona-bedingt auch mit seiner Abschiedsfeier.

Aber wenn einer nach eineinhalb Jahren, in denen er bereits nicht mehr Rathauschef ist, es tatsächlich schafft, so einen großen Saal zu füllen, dann bestimmt nicht deswegen, weil es da Freibier und umsonst was zu Essen gibt. Freunde, Vereine, politische Widersacher, Wegbegleiter – alle waren gekommen, weil sie damit ihrer Wertschätzung und wohl auch Sympathie Ausdruck gaben. Brilmayer ist als Integrationsfigur in der politischen Landschaft des Landkreises eine Ausnahme.

Verabschiedung von Ebersbergs Altbürgermeister Walter Brilmayer: Lehrer sein war hilfreich

Mehrere Zuschauer im Alten Speicher sehen dem Spielmannszug zu.
Rund 200 Gäste waren in den Alten Speicher geladen, wo unter anderem der Spielmannszug auftrat. © sro

Er ist einer, der nicht nach jedem Wort den Blick zum Pressetisch richtet, ob dort auch alle seiner bedeutenden Worte notiert werden. Er ist auch einer, der sich auf Fotos gerne mal an den Rand stellte, obwohl er doch wusste, dass er da öfter weggeschnitten wird und dann in der Ebersberger Zeitung nicht erscheint. War ihm nicht so wichtig, wie vielleicht so manchem anderen Kollegen in den Rathäusern.

Dass er in seinem ersten Leben Lehrer war, ist Brilmayer als Bürgermeister hilfreich gewesen. Irgendwie hat ihm sein pädagogisches Geschick nämlich dazu verholfen, dass die Stadträte in den Ratsgremien seine guten Ideen schließlich für die ihren hielten. Sein politisches Engagement hat mehr als einmal seine Gesundheit schwer gefährdet.

Ebersbergs Altbürgermeister Walter Brilmayer will als Stadtführer weitermachen

Walter Brilmayer und seine Frau Elfriede vor einer Gruppe Menschen.
Krawatte sitzt: Walter Brilmayer mit seiner Frau Elfriede beim Empfang der Gäste. © sro

Ganz wird Brilmayer im Austrag nicht auf seine Führungsposition in der Kreisstadt verzichten. Er wird als Ebersberger Stadtführer weitermachen. Und wie man ihn kennt, wird er das mit viel Engagement und einer Portion hintergründigem Humor tun.

Noch mehr Nachrichten aus der Region Ebersberg lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter

Auch interessant

Kommentare