1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Ebersberg

Schnell noch ohne Termin boostern: Ebersberger Impfzentrum erlebt großen Andrang

Erstellt:

Von: Raffael Scherer

Kommentare

Viele Menschen stehen vor dem Ebersberger Impfzentrum an.
Eine lange Schlange hatte sich am Donnerstag vor dem Ebersberger Impfzentrum am Sparkassenplatz gebildet. © R. Scherer

Ab Freitag braucht jeder Impfwillige einen Termin für das Impfzentrum in Ebersberg. Darum ist der Besucheransturm für die Corona-Vakzine am Tag davor besonders groß.

Ebersberg – Die Schlange ist lang vor dem Impfzentrum in Ebersberg an diesem Donnerstag. Denn nur noch an diesem Tag wird ohne Termin gespritzt. Dementsprechend groß ist der Andrang: Bis zur Straße hinaus stehen die Menschen an, alle Stühle in der Wartehalle sind voll besetzt.

Bereits in den ersten anderthalb Stunden haben die Ärzte im Impfzentrum 152 Menschen geimpft, davon 126 Drittimpfungen. „Man merkt deutlich, wenn einer zur Erstimpfung kommt, da ist die Stimmung ganz anders“, sagt ein Mitarbeiter. Bei der Ersten sind die Leute noch aufgeregt, ängstlich und gestresst, ab der zweiten Spritze laufe das Prozedere deutlich entspannter ab.

Großer Andrang bei Ebersberger Impfzentrum: 52-Jähriger kommt spontan zu Zweitimpfung

Unter den Spontanbesuchern ist auch Robert Viehhauser: Der 52-Jährige aus Haging (Gemeinde Frauenneuharting) ist heute für seine Zweitimpfung da. Bedenken habe Viehhauser bisher keine gehabt, erzählt er. Schließlich seien er und seine Familie sonst ja auch gegen Diphterie oder Tetanus geimpft. „Da ist Impfen keine Frage“, so Viehhauser.

Er habe die Impfung nur lange vor sich hergeschoben: „Ich bin einfach zeitlich davor nicht dazu gekommen, weil ich meinen Vater daheim pflegen muss“, sagt er.

Großer Andrang bei Ebersberger Impfzentrum: Ärzte boostern schon ab 5. Monat

Vor kurzem schickten die Mitarbeiter noch Menschen nach Hause, wenn die Zweitimpfung erst fünf statt sechs Monate her war. Seit der geänderten Booster-Empfehlung der Stiko würden jedoch alle Ärzte neuerdings schon nach fünf Monaten boostern, sagt eine Mitarbeiterin.

Und das Angebot wird gerne angenommen – so musste bereits der ein oder andere wieder heimgeschickt werden, weil die zweite Spritze erst vier Monate oder noch weniger zurücklag. Das Impfzentrum läuft auf ungewohnten Hochtouren: „Viele kommen auch mit Termin, aber es ist schwer bei so einem großen Ansturm durchzublicken“, sagt eine Mitarbeiterin. Aber zumindest stehe derzeit genügend Impfstoff für alle zur Verfügung.

Großer Andrang bei Impfzentrum: Für kommende Woche schon über 100 Termine pro Tag vergeben

Für kommende Woche gebe es bisher etwas über 100 vergebene Termine pro Tag, da sei noch Luft nach oben, heißt es. Das Impfzentrum befürchtet jedoch, dass weiterhin viele ohne Termin kommen werden, da bis dahin die Information noch nicht bei allen angekommen ist, so eine Mitarbeiterin: „Ich kann mir schon vorstellen, dass wir wieder Leute wegschicken müssen.“

Noch mehr Nachrichten aus der Region Ebersberg lesen Sie hier. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter

Auch interessant

Kommentare