Ministerpräsident Markus Söder mit Vertretern der Land- und Forstwirtschaft. ez

Landwirtschaftliche Flächen sollen in ihrer Hand bleiben

Bauern schließen Pakt

Die Staatsregierung hat gemeinsam mit der Land- und Forstwirtschaft den „Pakt für land- und forstwirtschaftliches Eigentum“ geschlossen.

Landkreis– Bei der Unterzeichnung, die in München stattfand, war auch Kreisbäuerin Barbara Kronester vom Kreisverband Ebersberg mit dabei. „Der Eigentumspakt ist bundesweit einmalig und trägt dazu bei, dass das Eigentum von Bauern, Waldbesitzern und Grundeigentümern aus dem Landkreis im Verwaltungsgeschehen sowie in Politik und Gesellschaft einen höheren Stellenwert bekommt“, sagt Kronester.

Durch den Eigentumspakt sollen landwirtschaftliche Flächen und bäuerliche Waldflächen besser geschützt werden. Außerdem soll bei Umweltmaßnahmen der Grundsatz „Freiwilligkeit vor Ordnungsrecht“ gelten und der kooperative Natur- und Umweltschutz gestärkt werden. Landwirtschaftlicher Grund soll möglichst im Eigentum von Landwirten bleiben.

Ministerpräsident Markus Söder hatte gesagt: „Wir gehen unseren eigenen bayerischen Weg. Wir schließen mit den Landwirten einen Pakt zum Eigentum mit verbessertem Schutz landwirtschaftlicher Flächen.“  ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pöring – seine Geschichte und Höfe
Pöring – seine Geschichte und Höfe
Martin-Erich aus Grafing
Wir sind Vier heißt es ab sofort bei Familie Saxinger aus Grafing. Martin-Erich ist endlich da, nach Katharina-Theresia das zweite Kind von Mama Anna und Papa Markus …
Martin-Erich aus Grafing
Weiter kein Express-S-Bahn-Halt
Es bleibt dabei: Die Express-S-Bahn der Linie 2 wird weiterhin nicht in Poing halten.
Weiter kein Express-S-Bahn-Halt
Omas Party des Jahres
Oma wird 90 – und da lässt sich die Verwandtschaft nicht lumpen, auch die Enkelkinder nicht, bis aus Leipzig reist die Familie an, um mit Oma Irmgard zu feiern.
Omas Party des Jahres

Kommentare