+
Der neue Ebersberger Wertstoffhof wird gut angenommen. Die CSU möchte, dass die Bürger am Samstag ihre Wertstoffe länger als bisher entsorgen können. 

Partei will mehr Bürgerservice

Ebersberger CSU: Lasst den Wertstoffhof länger offen

Die Ebersberger CSU fordert, dass der Wertstoffhof samstags länger geöffnet wird. Einen entsprechenden Antrag schickten Partei und Stadtratsfraktion nun ans Rathaus. Er soll im Sozialausschuss des Stadtrats behandelt werden.

Ebersberg – In den vergangenen Jahren war aus Reihen der CSU schon mehrmals auf die ihrer Meinung nach zu kurzen Öffnungszeiten des Wertstoffhofs hingewiesen worden. In ihrem Antrag fordern die Christsozialen, die Öffnungszeiten des Wertstoffhofs an den Samstagen auf 14 Uhr (bisher: 12 Uhr) zu verlängern. Dies sei im Sinne einer bürgerfreundlichen Kommunalpolitik unabdingbar, sagt CSU-Chef und Stadtrat Alexander Gressierer. Haus- und Gartenarbeiten müssten bislang frühzeitig abgebrochen werden, um noch schnell alles entsorgen zu können, bemängelt der Kommunalpolitiker. Einen weiteren Vorteil sieht Gressierer in der Entzerrung der Anlieferungszeiten: Aufgrund der zu kurzen Öffnungszeiten an den Samstagen komme es zu erhöhtem Andrang und Staus. Sowohl für die Mitarbeiter des Wertstoffhofs als auch für die anliefernden Bürger würde dies mehr Arbeitsqualität und -sicherheit bedeuten, verdeutlicht Gressierer. Der Antrag stelle eine echte Initiative für mehr Bürgerfreundlichkeit dar.

Das Gegenargument, verlängerte Öffnungszeiten würden zu einer höheren Lärmbelastung bei den Anwohnern führen, lässt die CSU nicht gelten. Die Erfahrungen der letzten Jahre hätten gezeigt, dass die befürchtete Lärmbelastung ausgeblieben sei.

Julia Roll

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunken und auf funkender Felge heimwärts
Er war selbst von einem „Plattfuß“ nicht aufzuhalten und das lag vermutlich an seiner Alkoholisierung: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verursachte ein Mann kurz …
Betrunken und auf funkender Felge heimwärts
Grafinger Erfolg an Siebentausender in Pakistan
Drei Jahre lang hatte es kein Bergsteiger auf den 7027 Meter hohen Spantik im pakistanischen Karakorumgebirge geschafft – nun gelang es als Ersten dem Grafinger Thorsten …
Grafinger Erfolg an Siebentausender in Pakistan
Wahlwerbung: AfD ärgert sich - Polizei ermittelt
Im Landkreis Ebersberg sprießt die Parteiwerbung. In welcher Kommune die CSU richtig stark wirbt und wieso die AfD richtig sauer sein dürfte. 
Wahlwerbung: AfD ärgert sich - Polizei ermittelt
Bulldogs und Boliden
Nach längerer Pause gibt es heuer wieder einen Oldtimer-Frühschoppen  bei Poing: am Sonntag, 20. August, auf dem Angelbrechtinger Hansn-Hof.
Bulldogs und Boliden

Kommentare