Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20

Sperrung wegen Feuerwehreinsatz: Schienenersatzverkehr für S7 und S20
+
So freut sich ein Schulleiter: Eberhard Laspe erfuhr hier gerade, dass seine Schüler bei einem Wettbewerb eine Berlinfahrt gewonnen haben. 

Ebersberger Realschul-Chef Eberhard Laspe hört auf

Die letzte Versetzung

  • schließen

Eberhard Laspe, seit zehn Jahren Leiter der Realschule Ebersberg, geht mit dem Zwischenzeugnis im Februar 2018 in Ruhestand. Einen Nachfolger gibt es noch nicht.

Ebersberg – In der Schule ist eine erfolgreiche Versetzung immer etwas Positives. Aber gilt das auch für eine Versetzung in den Ruhestand? Im Februar ist dieser Zeitpunkt für den engagierten Leiter der Ebersberger Realschule, Eberhard Laspe gekommen. Er scheidet altersbedingt mit 65 Jahren aus dem Schuldienst aus. Ein bisschen will er der Dr.-Wintrich-Schule darüber hinaus noch erhalten bleiben. Er war nämlich sehr gerne in Ebersberg.

Genau ein Jahrzehnt lang hat Laspe die Schule mit seinem persönlichen Stil geprägt. In diese Zeit fällt das 50-jährige Jubiläum der Einrichtung, der Schulumbau, fallen viele schulische Veranstaltungen, eine von seinen Schülern gewonnene Berlinfahrt, unzählige Gespräche mit Kollegen und vor allem ein intensiver Kontakt zu seinen Schülern, die er anfänglich in Englisch und im Fach Sport unterrichtete. „Später dann nur mehr in Ethik“, berichtet Laspe selbst, der freilich auch einräumt, dass der Leiter einer so großen Bildungseinrichtung zunehmenden Belastungen ausgesetzt ist. „Ein richtiges Wochenende gibt es für mich nicht“, sagt er und freut sich darauf, mit dem Eintritt in den Ruhestand mehr seinen Hobbys nachgehen zu können, die da sind: „In die Sauna gehen, Schafkopfen und Radl fahren.“ Ganz auslassen will er seine Schule jedoch nicht, weil sie ihm in den vergangenen zehn Jahren viel bedeutete. „Ich bin Kassier im Förderverein und würde das auch weiter machen, wenn ich gewählt werde“, sagt er. „Aber ich dränge mich nicht auf.“

Die Realschule Ebersberg hat derzeit etwa 880 Schüler. Zu vielen pflegt und pflegte Laspe einen persönlichen Kontakt, kann sich auch nach Jahren noch an sie und ihre Schwächen und Stärken erinnern. „Ich hätte es gerne gehabt, dass ich alle Schüler kenne, aber das ist leider nicht möglich“ bei dieser stattlichen Anzahl, bedauert er. Der Beruf des Lehrers habe ihm immer viel Spaß gemacht, abseits von zunehmender Bürokratie und dem Improvisationstalent, mit dem die Schule die Zeiten meistern musste, als ihre Einrichtungen zur Unterkunft von Asylbewerbern herangezogen werden mussten.

Im September hat der Schulleiter eine Urkunde erhalten für das 40-Jährige Dienstjubiläum. Ein Viertel davon hat er in Ebersberg verbracht und davon war er genau einen Tag krankgemeldet, wie er selbst berichtet. „Da bin ich mit meinem Roller gestürzt und hab mit eine Rippe gebrochen. Wenn man so viel Freude an seinem Beruf hat, wird man auch nicht krank“, erklärt er sein Durchhaltevermögen im Schuldienst, der für ihn Berufung war. Einen Nachfolger gibt es noch nicht. „Die Stelle ist ausgeschrieben“, weiß Laspe aber. Bewerben kann sich bayernweit jeder, der gehaltsmäßig, von der Ausbildung und seiner Erfahrung her in Frage kommt. Die Entscheidung trifft dann das bayerische Kultusministerium.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Poinger Einkehr wird saniert
Das Wirtshaus zur Poinger Einkehr im Sportzentrum bekommt eine neue Küche und Schankanlage. Dafür  hat der Gemeinderat eine Kostenübernahme bis maximal 120 000 Euro …
Poinger Einkehr wird saniert
Franzis Hofleben
Viele Menschen hören nur Skandale, von misshandelten Schweinen, sagt Franziska Pfluger. Sie will aufklären. Sie ist mit 25 Jahren die jüngste stellvertretende …
Franzis Hofleben
Franzis Hofleben
Viele Menschen hören nur Skandale, von misshandelten Schweinen, sagt Franziska Pfluger. Sie will aufklären. Sie ist mit 25 Jahren die jüngste stellvertretende …
Franzis Hofleben
Model aus Zorneding bei Heidi Klum dabei - hier stellt sie sich vor
Am 8. Februar startet ProSieben eine neue Staffel von Germany‘s Next Topmodel mit Heidi Klum. Auch aus dem Landkreis Ebersberg ist eine junge Frau dabei.
Model aus Zorneding bei Heidi Klum dabei - hier stellt sie sich vor

Kommentare