+
Im Ebrachtal in Ebersberg hat ein Biber die Ebrach so aufgestaut, dass das Wasser des Baches in das Ebersberger Kanalsystem eingedrungen ist.

Ebrach überflutet Kanalsystem der Kreisstadt

Biber bedroht Ebersberger Kläranlage

Dieser Biber folgt nur seinem Instinkt. Trotzdem richtet er einen großen Schaden an. Deshalb musste sein Bau jetzt weg.

Ebersberg Durch das Ebrachtal verläuft auf der Südseite der Ebrach einer der Hauptsammler der städtischen Kanalisation. In diesem Bereich haben Biber einen Damm errichtet. Genau im Staubereich des Dammes befinden sich aber Schachtbauwerke. Durch den Wasseraufstau des Biberdammes läuft das Ebrachwasser in den öffentlichen Kanal und führt dazu, dass sich in der städtischen Kläranlage der Fremdwasseranteil unkontrolliert erhöht. Der Biberbau musste weg, teilt die Stadt mit.

Das zusätzliche Fremdwasser habe negative Auswirkungen auf die Reinigungsleistung der Kläranlage. Darüber hinaus gebe es Vorgaben für den Fremdwasseranteil, die für eine öffentliche Kanalisation einzuhalten seien. Die wurden aber überschritten. In solchen Fällen sind von Amtswegen entsprechende Maßnahmen zur Verringerung des Fremdwassereintrages durchzuführen, oder es müssen Strafzahlungen durch den Betreiber der öffentlichen Kanalisation an das Landratsamt geleistet werden.

Die Maßnahmen zur Entnahme des Biberdammes wurden in Abstimmung mit dem Landratsamt ergriffen. Anfangs wurde das Bauwerk nur entsprechend der Höhenlage der Schachtbauwerke zurückgebaut und zugleich die betroffenen Schächte erhöht. Nachdem diese Maßnahmen nicht fruchteten, wurde, wie in den letzten Tagen geschehen, der Biberdamm komplett entfernt. Die betroffenen Schächte werden noch einmal erhöht, um den Fremdwassereintritt zu vermeiden. „Es ist nicht ausgeschlossen, dass weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen“, so die Stadt.ez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gefrorenes Pausenbrot
In Parsdorf und Vaterstetten wird weiter gefeiert. Nach dem Festakt zur 200-jährigen Wiederkehr der Gemeindegründung am vergangenen Sonntag wurde jetzt im Rathaus eine …
Gefrorenes Pausenbrot
Kurioser Diebstahl in Poing: Unbekannter klaut 1200 Gemüsekisten 
Was der unbekannte Dieb mit dieser Beute wohl anfangen will? In Markt Schwaben sind 1200 Gemüsekisten verschwunden. Der Täter benutzte vermutlich einen Lastwagen zum …
Kurioser Diebstahl in Poing: Unbekannter klaut 1200 Gemüsekisten 
Bierbrauen zuhause
So einfach ist das also: Bereits nach etwa einer Stunde riecht es eindeutig nach Brauerei.
Bierbrauen zuhause
Bürgerbegehren gegen Umfahrung
Geredet wurde darüber schon lange, konkret war aber nichts. Jetzt also doch: Eine Initiative will einen Bürgerentscheid zur Umfahrung Parsdorf/Weißenfeld erreichen.
Bürgerbegehren gegen Umfahrung

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.