+
Die Ministranten der Siegerpfarrei aus Ebersberg freuen sich über den goldenen Weihwasserpinsel.

Dekanats-Ministrantentag 

Es geht um den goldenen Weihwasserpinsel

Zum Dekanats-Ministrantentag im Betreuungszentrum in Steinhöring trafen sich 176 junge Kirchendiener.

Steinhöring Verköstigt wurden sie vom Pfarrgemeinderat, wofür sich Christian Mader vom Arbeitskreis Mini der katholischen Jugendstelle Ebersberg herzlich bedankte.

Am Nachmittag öffnete das „Taku-Taku-Land“ seine Pforten, ein besonderer Jahrmarkt. Dort konnte man sich unter anderem schminken lassen, in der Hüpfburg austoben oder Zuckerwatte und andere Leckereien besorgen.

Für die Gruppenleiter bestand im Leitercafé die Möglichkeit zum Austausch rund um die Jugendarbeit. Um 15 Uhr zogen die Minis ihre Gewänder an und stellten sich zur großen Prozession auf. Diese führte dann über die B 304 zur Kirche. Dort feierten alle einen Gottesdienst mit Dekan Josef Riedl.

Nach dem Gottesdienst fand die Siegerehrung gleich in der Kirche statt. Sieger wurden die Ministranten aus Ebersberg, Zweiter wurde die Gruppe aus Jakobsbaiern. Den dritten Platz belegte die Pfarrei Markt Schwaben. Der Tag wird einmal im Jahr vom AK-Mini (Zusammenschluss aus Gruppenleitern im Dekanat) in Kooperation mit der katholischen Jugendstelle Ebersberg organisiert.

Der Vormittag hatte mit einem Postenlauf begonnen, bei dem die Ministranten verschiedene Aufgaben lösen mussten. Dabei trafen sie auf verschiedene Charaktere aus Fernsehserien wie z.B. Pikachu, Biene Maja oder Michel aus Lönneberga.  ez

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Sie am Sonntag wählen sollten, wenn Sie keinen Thunfisch mögen
Unser Kolumnist mag keinen Thunfisch auf der Pizza. Deshalb gibt er am Sonntag bei der Bundestagswahl seine Stimme ab. Was es damit auf sich hat. 
Warum Sie am Sonntag wählen sollten, wenn Sie keinen Thunfisch mögen
Bürocampus mit bis zu 600 Arbeitsplätzen
Auf dem Besucherparkplatz von Océ an der Gruber Straße wird ein Bürocampus mit Boarding-House entstehen. Die Fertigstellung ist für Anfang 2020 geplant. Die Investoren …
Bürocampus mit bis zu 600 Arbeitsplätzen
Zorneding: Das Runde muss durchs Runde
„Das macht richtig Spaß“, freut sich Niclas (11). „Aber manche Bahnen sind schon schwer.“ Wie beispielsweise die mit dem gemauerten Brunnen, in den der Fußball gelupft …
Zorneding: Das Runde muss durchs Runde
Mehr Auslauf am Schlittenberg
Im Bergfeldpark, nahe des Monopteros‘, wird derzeit das Biotop verkleinert. Damit im Winter die Schlittenfahrer dort mehr Auslauf haben. 
Mehr Auslauf am Schlittenberg

Kommentare