Ewald Schurer (63)  ist am Wochenende gestorben.

Ebersberger SPD-Bundestagsabgeordneter 

Ewald Schurer ist tot

  • schließen

Ewald Schurer, langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter aus Ebersberg ist tot. Er starb in der Nacht auf Sonntag in seinem Heimatort. 

Ebersberg - Nach Auskunft der Kreis-SPD starb Schurer im Alter von 63 Jahren in seinem Haus in Ebersberg. Seine Lebensgefährtin Ira Ebner schreibt auf Facebook: „Der schlimmste Tag in meinem Leben: Mein geliebter Mann und Partner ist gestorben.“ Über die Todesursache gab es keine offiziellen Auskünfte.

Ein Parteisprecher sagte der EZ, Schurer sei bis zum Schluss voll im Einsatz gewesen, auch am Samstag habe er noch Termine absolviert. 

Schurer  war bei den Bundestagswahlen im September erneut für den Wahlkreis Ebersberg/Erding über die SPD-Landesliste in den Bundestag eingezogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zorneding fordert Lärmschutz an der Bahn
Eine Lärmschutzwand an der Bahn von Baldham bis Eglharting fordert der Gemeinderat Zorneding in einem Schreiben an das Eisenbahn-Bundesamt. „Wenn ein Zug nach Eglharting …
Zorneding fordert Lärmschutz an der Bahn
Asylbewerber-Party gerät außer Kontrolle - Richter genervt
Eine Party von Asylbewerbern gerät außer Kontrolle. Ein Mann aus Sierra Leone geht mit einer Flasche auf einen 32-Jährigen los. Der Prozess vor Gericht zerrt nicht nur …
Asylbewerber-Party gerät außer Kontrolle - Richter genervt
Straußdorfer Pfarrstadl soll nicht zum Eventstadl mutieren
Brechend voll war das Feuerwehrhaus in Straußdorf, aber es herrschte auch erkennbare Aufbruchstimmung: Die Dorferneuerung des Grafinger Ortsteils wird von den Bürgern …
Straußdorfer Pfarrstadl soll nicht zum Eventstadl mutieren
Das ist die Wunschliste der Kreisklinik Ebersberg
Klinikchef Stefan Huber hat im Rathaus seine Wunsch- und Ausbauliste vorgestellt. Er träumt nicht nur von einer Fußgängerbrücke über die Münchener Straße.
Das ist die Wunschliste der Kreisklinik Ebersberg

Kommentare