Ewald Schurer (63)  ist am Wochenende gestorben.

Ebersberger SPD-Bundestagsabgeordneter 

Ewald Schurer ist tot

  • schließen

Ewald Schurer, langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter aus Ebersberg ist tot. Er starb in der Nacht auf Sonntag in seinem Heimatort. 

Ebersberg - Nach Auskunft der Kreis-SPD starb Schurer im Alter von 63 Jahren in seinem Haus in Ebersberg. Seine Lebensgefährtin Ira Ebner schreibt auf Facebook: „Der schlimmste Tag in meinem Leben: Mein geliebter Mann und Partner ist gestorben.“ Über die Todesursache gab es keine offiziellen Auskünfte.

Ein Parteisprecher sagte der EZ, Schurer sei bis zum Schluss voll im Einsatz gewesen, auch am Samstag habe er noch Termine absolviert. 

Schurer  war bei den Bundestagswahlen im September erneut für den Wahlkreis Ebersberg/Erding über die SPD-Landesliste in den Bundestag eingezogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann versucht mit 400-PS-BMW zu überholen und schleudert gegen Baum - Notarzt kann nichts mehr tun
Tödlicher Verkehrsunfall bei Pöring: Der Fahrer eines BMW M 2 hat am Montag gegen 8 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Mit schlimmen Folgen.
Mann versucht mit 400-PS-BMW zu überholen und schleudert gegen Baum - Notarzt kann nichts mehr tun
Kirchseeonerin sagt: Wegen dieses Funkturms kann ich nicht schlafen
Eine Frau aus Kirchseeon behauptet, dass sie wegen eines Funkturms in der Nachbarschaft nicht einschlafen könne. Sie wendet sich hilfesuchend an die Gemeinde. Diese …
Kirchseeonerin sagt: Wegen dieses Funkturms kann ich nicht schlafen
Pliening bekommt Festplatz
Das Areal in Pliening, auf dem bis Sommer 2017 die Traglufthalle für Asylbewerber stand, wird zum Festplatz.
Pliening bekommt Festplatz
Susanne Linhart: Abgestraft, aber drin
An ihrer Wiederwahl gab es kaum ernsthafte Zweifel: Susanne Linhart (CSU) aus Grafing hat bei der Bezirkstagswahl am vergangenen Sonntag das Direktmandat für den …
Susanne Linhart: Abgestraft, aber drin

Kommentare