Ewald Schurer (63)  ist am Wochenende gestorben.

Ebersberger SPD-Bundestagsabgeordneter 

Ewald Schurer ist tot

  • schließen

Ewald Schurer, langjähriger SPD-Bundestagsabgeordneter aus Ebersberg ist tot. Er starb in der Nacht auf Sonntag in seinem Heimatort. 

Ebersberg - Nach Auskunft der Kreis-SPD starb Schurer im Alter von 63 Jahren in seinem Haus in Ebersberg. Seine Lebensgefährtin Ira Ebner schreibt auf Facebook: „Der schlimmste Tag in meinem Leben: Mein geliebter Mann und Partner ist gestorben.“ Über die Todesursache gab es keine offiziellen Auskünfte.

Ein Parteisprecher sagte der EZ, Schurer sei bis zum Schluss voll im Einsatz gewesen, auch am Samstag habe er noch Termine absolviert. 

Schurer  war bei den Bundestagswahlen im September erneut für den Wahlkreis Ebersberg/Erding über die SPD-Landesliste in den Bundestag eingezogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Duftweg, Tastweg und Klangzaun für Aßlinger Kinder
Das i-Tüpfelchen der Erweiterung der Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ in Aßling kostet 91 000 Euro. Gemeint sind die Außenanlagen des AWO-Kinderhauses am Mitterweg, …
Duftweg, Tastweg und Klangzaun für Aßlinger Kinder
Ebersberger Gartler starten mit dem Obstpressen
Der Verein für Gartenbau und Landespflege Ebersberg wird den Betrieb der Safterei im Gebäude am Volksfestplatz, Attenberger-Schillinger-Str. 1, Ende August aufnehmen. 
Ebersberger Gartler starten mit dem Obstpressen
Ewiger Kampf
Rudi Zapf lässt sich nicht unterkriegen. Die Besucherzahlen schwinden, aber der Veranstalter der Ottersberger Stadlkultur macht immer weiter. Weil er Spaß daran hat.
Ewiger Kampf
Der liberale Bairer
Am Sonntag, 14. Oktober wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Im Stimmkreis Ebersberg bewerben sich zehn Kandidaten für das Direktmandat. In einer losen Folge …
Der liberale Bairer

Kommentare