Zu: Eltern verhindern Gottesdienstbesuch

Kommentar: Heimatkunde aus dem echten Leben

  • schließen

Ebersberg - Den traditionellen Kommunionsausflug der Drittklässler an der Grundschule Ebersberg gibt es künftig nicht mehr. Der Grund: Eltern protestierten gegen die Veranstaltung mit Gottesdienstbesuch. Ein Sieg für die Religionsfreiheit? Ein Kommentar von Josef Ametsbichler.

Die Aufgabe unserer staatlichen Schulen ist es, weltanschauliche Neutralität zu wahren. Große Bedeutung hat hier der Minderheitenschutz – im traditionell katholischen Oberbayern sollen auch Anders- und Nichtgläubige leben können, ohne sich als Fremde fühlen zu müssen. 

Dazu gehört auch, den Schulunterricht frei zu halten von religiöser Färbung. Das christliche Abendland geht nicht unter, wenn kein Kruzifix mehr im Klassenzimmer hängt. 

Wenn aber nicht-katholische Schüler plötzlich nicht mehr bei einer katholischen Messe dabei sein dürfen, dann schadet dies dem Zusammengehörigkeitsgefühl mehr, als es nutzt. Ein einzelner Gottesdienstbesuch macht noch nicht katholisch. Er bietet für Kinder anderer Konfessionen jedoch einen spannenden Einblick in die Religion, die die bayerische Kultur maßgeblich prägt. Heimatkunde aus dem echten Leben, die den nicht-katholischen Kindern an der Ebersberger Grundschule künftig vorenthalten bleibt. Leider.

Der Artikel zum Kommentar: Eltern verhindern Gottesdienstbesuch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weiße Flecken sollen in Ebersberg verschwinden
Die letzten weißen Flecken auf der Landkarte in Sachen schnelles Internet nimmt sich die Stadt Ebersberg nun vor. Der Stadtrat hat beschlossen, die Glasfaserkabel auch …
Weiße Flecken sollen in Ebersberg verschwinden
Lidl am Friedhof: Ja oder Nein
Wenn der Gemeinderat in einer Sondersitzung am  25. Juli einen entsprechenden Beschluss fasst, dann werden die Wahlberechtigten am 24. September nicht nur zum Bundestag …
Lidl am Friedhof: Ja oder Nein
Bereit für ein spannendes Projekt
Der Countdown läuft: Am 12. September öffnet im Zauberwinkel Poings dritte Grundschule. Am Mittwoch hat sich die künftige Leitung bei einem Elternabend vorgestellt. Dort …
Bereit für ein spannendes Projekt
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte
Nach einem Wendemanöver in Rott hat ein 79-jähriger Autofahrer aus Ebersberg die Orientierung verloren. Er fuhr auf der falschen Fahrspur weiter. Es kam zu …
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte

Kommentare