+
Altlandrat Hans Vollhardt (2.v.l.), hier mit ehemaligen Parteifreunden vor wenigen Tagen bei seinem 80. Geburtstag, hat mit der CSU abgeschlossen.

„Nicht mehr meine Partei“

Nach 47 Jahren: Altlandrat Hans Vollhardt tritt aus CSU aus

  • schließen
  • Michael Acker
    Michael Acker
    schließen

Die parteiinterne Kritik an der CSU von Horst Seehofer bekommt immer mehr Gesichter. Nach Informationen der Ebersberger Zeitung hat Altlandrat Hans Vollhardt der Partei schon im April dieses Jahres den Rücken gekehrt.

Landkreis –  Der Ebersberger bestätigte den Schritt am Donnerstag. „Das war nicht mehr meine Partei,“ sagte er zur EZ.Vollhardt gehörte der CSU 47 Jahre lang an.

Vollhardt, der von 1972 bis 1994 Bürgermeister der Kreisstadt und danach bis 2002 Landrat war, gehörte dem Kreisvorstand der CSU von 1977 bis 2011 an. Er galt jahrzehntelang als politisches Schwergewicht der Christsozialen.

Auch, aber nicht nur die Asylpolitik der CSU habe ihn zum Austritt bewogen, sagte Vollhardt. „Es geht um viel mehr“, fügte er an. Er werde der örtlichen CSU weiterhin verbunden bleiben. „Hier stimmt der Laden“. Auch in der Senioren Union, die er im Landkreis einst gegründet hatte, möchte er weiterarbeiten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

In zwei Monaten 10 Roller und Mopeds gestohlen
Seit Ende Mai 2018 kommt es vermehrt zu Diebstählen von  Mopeds und Rollern im Bereich Markt Schwaben. Die Polizei bittet  Mopedfahrer und Bürger um Mithilfe.
In zwei Monaten 10 Roller und Mopeds gestohlen
Skurril, warmherzig und echt: „B12: Gestorben wird im nächsten Leben“
Wo findet man das echte bayerische Leben? Im Biergarten vielleicht, ganz sicher abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Und manchmal an ganz unspektakulären Orten, so …
Skurril, warmherzig und echt: „B12: Gestorben wird im nächsten Leben“
Spektakel zum Abschluss
Erst Hochwasser, dann grandioses Feuerwerk: Das Poinger Volksfest bot zum Abschluss großes Spektakel. Die Bilanz:
Spektakel zum Abschluss
Aufmerksamer Bürger war schneller als Polizeihund
In Zorneding wurde nach einem vermissten 89-Jährigen gesucht, der nicht ins Seniorenheim zurückkehrte. Dabei war auch ein Polizeihund im Einsatz.
Aufmerksamer Bürger war schneller als Polizeihund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.