Nach Rückkehr aus dem Türkei-Urlaub

Polizei nimmt Schwarzfahrer fest

  • schließen

Der Mann war vom Amtsgericht Ebersberg wegen Schwarzfahrens zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Doch er zahlte nicht, sondern fuhr stattdessen in Urlaub. Am Münchner Flughafen gab es für den 26-Jährigen nun ein böses Erwachen.

Gut, wenn man im Urlaub nicht den letzten Cent ausgibt. Ein gebürtiger Münchner entging so zumindest noch einmal dem Gefängnis. Am Freitagnachmittag haben Bundespolizisten den Mann nämlich bei seiner Rückkehr aus der Türkei festgenommen. Der 26-Jährige wurde seit ziemlich genau drei Monaten mit Haftbefehl gesucht. Bei der Bundespolizei hieß es dann: Bezahlen oder Haft.

Der Gesuchte lief den Beamten bei seiner Ankunft aus Istanbul in die Arme. Den Grenzpolizisten fiel eine Fahndungsnotiz der bayerischen Justiz ins Auge, als sie die Dokumente des Urlaubers überprüften.

Das Amtsgericht in Ebersberg hatte gegen den Mann im April 2016 einen Strafbefehl über 120 Tagessätze zu 15 Euro wegen Erschleichens von Leistungen erlassen. Da der türkische Staatsbürger offensichtlich keine Reaktion auf diesen Richterspruch gezeigt hatte, schrieb ihn die Staatsanwaltschaft München II im November 2016 mit Vollstreckungshaftbefehl zur Festnahme aus. Diesen Haftbefehl vollstreckten Bundespolizisten am Münchner Airport.

Nachdem der Festgenommene mit dem Rest seines Urlaubsgeldes die offene Geldstrafe plus Verfahrenskosten in Höhe von 78,50 Euro umgehend begleichen konnte, durfte er die Wache der Bundespolizei auch schnell wieder verlassen.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ihm wurde ein ganzes Zimmer geklaut
Unglaublich! Über Nacht hat ein unbekannter Gast das Zimmer in einem Glonner Hotel ausgeräumt, Schaden: knapp 6000 Euro. Bei der Zeche sind die Gäste im Landkreis …
Ihm wurde ein ganzes Zimmer geklaut
Bayernpartei muss draußen bleiben
Der Ortsverband „Grafinger Land“ der Bayernpartei fühlt sich benachteiligt - von REWE-Supermarktbetreiber Martin Gruber. Dieser bevorzuge die CSU, so der Vorwurf der …
Bayernpartei muss draußen bleiben
Massenhaft Protest gegen Bahnlärm
Die Gemeinde Zorneding hat in den letzten Tagen noch einmal kräftig für eine Teilnahme ihrer Bürger an der Fragebogenaktion des Eisenbahn-Bundesamtes geworben. Mit …
Massenhaft Protest gegen Bahnlärm
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
So dreist! Falsche Handwerker haben eine gutgläubige Rentnerin in Ebersberg um 1000 Euro betrogen. Der Vorfall ereignete sich in der Kampenwandstraße.
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)

Kommentare