Schwerer Unfall im Ebersberger Forst

Fahrer schläft am Steuer ein und schießt Böschung hinab

  • schließen

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2086 im Forst zwischen Ebersberg und Hohenlinden ereignet. Der Fahrer eines Skoda mit Erdinger Kennzeichen geriet in den Gegenverkehr und schoss anschließend die Böschung hinab.

Ebersberg/Hohenlinden - Die Fahrzeuginsassen im Erdinger Auto waren offensichtlich auf dem Rückweg vom Skifahren. Auf der langen geraden Strecke durch den Forst ist der Fahrer nach ersten Angaben der Polizei am Steuer kurz eingenickt. Er geriet mit seinem Skoda in den Gegenverkehr und wurde dann die Böschung hinab geschleudert. Augenzeugen zufolge kam der Wagen erst nach gut 50 Metern zu stehen.

Die Skifahrer hatten Glück. Die Polizei sprach von drei leichter Verletzten Personen, die dem Rettungsdienst übergeben wurden. Feuerwehrkräfte aus Ebersberg und Hohenlinden sicherten die Unfallstelle ab und sperrten die Staatsstraße für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des Autos, das nur noch Schrottwert haben dürfte.

Rubriklistenbild: © sro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Halleluja: Fußball-WM in Christuskirche
Erstmals wird es in Poings evangelischer Christuskirche Live-Fußball auf Großleinwand geben: Die Pfarrei bietet zur Fußball-WM „Public Viewing“ an. Um …
Halleluja: Fußball-WM in Christuskirche
Beim Vogelmayer dahoam 
Der Vogelmayer heißt eigentlich Thomas Mayer. Als Vogelmayer ist der Kabarettist auf bayerischen Bühnen unterwegs und erzählt von „Dahoam“. Am Samstag in Poing.
Beim Vogelmayer dahoam 
Paul aus Kirchseeon
Jetzt strahlen sie, denn darauf haben sie alle lange genug gewartet. Endlich ist Paul da, nach Lena das zweite Kind von Lydia und Anderl Weber aus Kirchseeon. Der …
Paul aus Kirchseeon
Nach Ärger mit Fußballer-Mamas: Motorradclub „Bastards“ lädt Stadt zum Kennenlernen ein
Die Kinder vom Waldkindergarten waren schon da und hatten keine Berührungsängste, jetzt schlug auch eine offizielle Delegation der Stadt Ebersberg in die ausgestreckte …
Nach Ärger mit Fußballer-Mamas: Motorradclub „Bastards“ lädt Stadt zum Kennenlernen ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.