Schwerer Unfall im Ebersberger Forst

Fahrer schläft am Steuer ein und schießt Böschung hinab

  • schließen

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2086 im Forst zwischen Ebersberg und Hohenlinden ereignet. Der Fahrer eines Skoda mit Erdinger Kennzeichen geriet in den Gegenverkehr und schoss anschließend die Böschung hinab.

Ebersberg/Hohenlinden - Die Fahrzeuginsassen im Erdinger Auto waren offensichtlich auf dem Rückweg vom Skifahren. Auf der langen geraden Strecke durch den Forst ist der Fahrer nach ersten Angaben der Polizei am Steuer kurz eingenickt. Er geriet mit seinem Skoda in den Gegenverkehr und wurde dann die Böschung hinab geschleudert. Augenzeugen zufolge kam der Wagen erst nach gut 50 Metern zu stehen.

Die Skifahrer hatten Glück. Die Polizei sprach von drei leichter Verletzten Personen, die dem Rettungsdienst übergeben wurden. Feuerwehrkräfte aus Ebersberg und Hohenlinden sicherten die Unfallstelle ab und sperrten die Staatsstraße für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des Autos, das nur noch Schrottwert haben dürfte.

Rubriklistenbild: © sro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Messerstecher von Grafing: So äußert sich der Gutachter vor Gericht
Der Messerstecher von Grafing hat sich auch vor Gericht wirr geäußert, gar von „Menschenopfer“ geredet. Nun wurde das Ergebnis des psychologischen Gutachtens vorgestellt.
Messerstecher von Grafing: So äußert sich der Gutachter vor Gericht
Opfer des Grafinger Amoklaufs: Bin der Verlierer
Für Johannes Buchner aus Grafing ist seit dem Amoklauf von Grafing-Bahnhof nichts mehr wie es war. Am Mittwoch sagte er als Zeuge vor Gericht aus.
Opfer des Grafinger Amoklaufs: Bin der Verlierer
Hochkaräter am laufenden Band
Im Herbst, zum 25. Geburtstag der Ebersberger Kleinkunstbühne altes kino, purzeln die Superlative nur so durchs Programm. Eigenproduktionen und große Namen geben sich …
Hochkaräter am laufenden Band
Zu Besuch auf einer Kinderintensivstation: Damit Lotta lebt
Unser Volontär hat für eine Sonderbeilage des Münchner Merkur eine ergreifende und emotionale Geschichte aufgeschrieben. Er hat eine Krankenschwester auf einer …
Zu Besuch auf einer Kinderintensivstation: Damit Lotta lebt

Kommentare