+
Der Tierschutzverein Ebersberg sucht ein Zuhause für zahlreiche Kleintiere.

Tierschutzverein bittet um Hilfe

Fellnasen brauchen ein Zuhause

  • schließen

Beim Tierschutzverein tummeln sich momentan einige Kleintiere. Darunter ein Kaninchen-Pärchen und zwei Meerschweinchenböckchen, die ein endgültiges Zuhause suchen. Wer kann helfen?

Ebersberg - Auch einige vereinzelte Kaninchen, die noch einen Partner suchen, warten auf ein tolles Zuhause. „Die netten Fellnasen suchen nun entsprechende Plätze bei liebevollen Menschen. Voraussetzung ist ein ausreichender Stall mit integriertem Gehege, in dem sie täglich nach Herzenslust springen und toben können“, berichtet Karin Fritsch vom Tierschutzverein. Das Gehege sollte abwechslungsreich sein und auch einige Versteckmöglichkeiten bieten. „Die Kaninchen sind Außenhaltung gewöhnt, jedoch ist auch eine Innenhaltung in einem für sie entsprechenden Zimmer oder Freilauf in der Wohnung möglich.“

Kaninchen sind Gesellschaftstiere und werden daher nur zu zweit oder auch zu einem anderen im Alter passenden Kaninchen abgegeben. „Auch die zwei Meerschweinchen suchen ein liebevolles Zuhause, in dem sie natürlich ebenfalls einen ausreichenden Stall zu Verfügung haben sollten, um dort ausgiebig toben zu können“, so Fritsch. 

Kaninchen und Meerschweinchen sind aber auch Fluchttiere und daher nicht als Spielzeug für Kleinkinder geeignet. Auch sollte der Pflegeaufwand nicht unterschätzt werden. Fritsch lädt ein: „Bei Interesse besuchen sie uns in der Fundtierauffangstation des Tierschutzverein Landkreis Ebersberg in Ebersberg, Gewerbepark Nord-Ost 11, geöffnet von Freitag bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr, Tel.: 08092-2470646 oder Mail: kontakt@tierschutz-ebersberg.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ihm wurde ein ganzes Zimmer geklaut
Unglaublich! Über Nacht hat ein unbekannter Gast das Zimmer in einem Glonner Hotel ausgeräumt, Schaden: knapp 6000 Euro. Bei der Zeche sind die Gäste im Landkreis …
Ihm wurde ein ganzes Zimmer geklaut
Bayernpartei muss draußen bleiben
Der Ortsverband „Grafinger Land“ der Bayernpartei fühlt sich benachteiligt - von REWE-Supermarktbetreiber Martin Gruber. Dieser bevorzuge die CSU, so der Vorwurf der …
Bayernpartei muss draußen bleiben
Massenhaft Protest gegen Bahnlärm
Die Gemeinde Zorneding hat in den letzten Tagen noch einmal kräftig für eine Teilnahme ihrer Bürger an der Fragebogenaktion des Eisenbahn-Bundesamtes geworben. Mit …
Massenhaft Protest gegen Bahnlärm
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)
So dreist! Falsche Handwerker haben eine gutgläubige Rentnerin in Ebersberg um 1000 Euro betrogen. Der Vorfall ereignete sich in der Kampenwandstraße.
Falsche Handwerker betrügen Ebersberger Rentnerin (86)

Kommentare