+
Die Polizei sucht nach zwei Einbrüchen in Grafing und Ebersberg nach den Tätern.

Fahndung läuft

Einbruchsserie reißt nicht ab

  • schließen

Die Einbruchsserie im Landkreis Ebersberg reißt nicht ab. Diesmal schlugen die bislang unbekannten Täter wieder in Grafing und Ebersberg zu.

Die Polizei meldete am Montag je einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in Grafing sowie in ein Büro in Ebersberg.

Im Zeitraum von Sonntag, 20. November, bis Samstag, 26. November, drangen unbekannte Täter demnach in ein Einfamilienhaus in der Nettelkofener Straße in Grafing gewaltsam ein. Der Einbruch wurde durch die Hausbesitzer zunächst nicht bemerkt. Entwendet wurde von den Tätern nach bisherigem Erkenntnisstand nichts. 

Ebenfalls unbekannte Täter - möglicherweise dieselben - drangen in ein Bürogebäude in der Sieghartstraße in Ebersberg im Tatzeitraum von Samstag, 26. November bis Sonntag, 27. November, ein und entwendeten einen dreistelligen Bargeldbetrag. Hinweise aus der Bevölkerung zu beiden Einbrüchen an die Polizeiinspektion Ebersberg unter der Tel.-Nr. (0 80 92) 82 68-0

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Laute Grüße aus dem „Kessel“
Alkohol trinken, lärmen, aufdringlich betteln, Übernachten oder Feuer machen. Das ist künftig auf Vaterstettens Straßen, Plätzen und anderen öffentlichen Verkehrsflächen …
Laute Grüße aus dem „Kessel“
Freiwilliger Balance-Akt
Was früher „Trimm-dich-Pfad“ hieß, nennt sich heute „Fitness-Parcours“. An verschiedenen Geräten Ausdauer und Kraft trainieren kann man jetzt auch in Poing.
Freiwilliger Balance-Akt
Ebersberg hat Angst vor neuer Klinik
Für die Klinikneugründung in Kirchheim (Lk. München) geht es jetzt um alles. 2,5 Jahre haben sich die Befürworter für eine Vorzeigeklinik engagiert, die vor allem den …
Ebersberg hat Angst vor neuer Klinik
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre: 20-Jährige aus Ebersberg verwandelt sich zum Po-Wunder

Kommentare