+
Ein unbekannter Einbrecher drang am Zweiten Weihnachtsfeiertag innerhalb von wenigen Stunden in drei Häuser in Ebersberg ein und erbeutete in einem Fall Schmuck im Wert von 3000 Euro.

Drei Einbrüche im Stadtgebiet Ebersberg

Unbekannter mit Brechstange unterwegs

  • schließen

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurden drei Familien in Ebersberg von einem unbekannten Einbrecher heimgesucht. Der Täter suchte in den Gebäuden gezielt nach verstecktem Schmuck - in einem Fall erfolgreich. 

Ebersberg - Der Unbekannte schlug innerhalb von wenigen Stunden mehrfach zu: Am Dienstag, zwischen 10.45 und 19.45 Uhr, kam es in Ebersberg, in der Ebrachstraße, sowie dem Sarreiterweg zu insgesamt drei Einbrüchen, bei denen die Wohnungsinhaber zur Tatzeit nicht zu Hause waren. 

„Der Verdacht liegt nahe, dass alle durch den gleichen Täter begangen wurden. Im Sarreiterweg gelangte er über die Terrassentüren ins Gebäude, während in der Ebrachstraße ein Fenster als Einstieg genutzt wurde“, berichten die Ermittler.  

In allen drei Fällen wurde vermutlich ein Brecheisen als Einbruchswerkzeug benutzt. Durch das gewaltsame Aufhebeln entstand an den Terrassentüren und dem Fenster ein Schaden in Höhe von insgesamt 4000 Euro. 

„Bei allen drei Tatobjekten wurden nicht die gesamten Wohnungen durchwühlt, sondern vom Täter gezielt nach möglichen Verstecken gesucht“, so die Polizei. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde letztlich „nur“ in einem Gebäude im Sarreiterweg Schmuck im Wert von etwa 3000 Euro entwendet. Diverse andere Wertgegenstände, darunter Uhren und Bargeld, wurden zurückgelassen. 

Wer im Zusammenhang mit den Einbrüchen verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, möge sich bitte mit der Polizeiinspektion Ebersberg, Tel. 08092/8268-0 in Verbindung setzen.

Video: Einbruch: Das Leiden der Opfer

Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geselligkeit unter Platanen
Reden, lachen, genießen: Das „Dinner in Weiß“ hat wieder zahlreiche Freunde des gepflegten Zeitvertreibs in den Markt Schwabener Schlosspark gelockt. 
Geselligkeit unter Platanen
Audi kracht gegen Wasserhäuschen: 110.000 Euro Sachschaden
Alkohol und überhöhte Geschwindigkeit haben am Dienstag gegen 20.15 Uhr in Esterndorf zu einem Verkehrsunfall mit erheblichen Sachschaden und einer mittelschwer …
Audi kracht gegen Wasserhäuschen: 110.000 Euro Sachschaden
„Das Auge des Landkreises“ ist gestorben
Er war immer am Drücker. Fast 40 Jahre lang arbeitete Helmut Wohner für die EZ als Fotograf.  Jetzt ist das „Auge des Landkreises“ im Alter von 80 Jahren gestorben. Die …
„Das Auge des Landkreises“ ist gestorben
Junger Autofahrer kracht in Gegenverkehr: Zwei Schwerverletzte
Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos sind auf der Flughafentangente zum Münchner Airport bei Markt Schwaben zwei Menschen schwer verletzt worden.
Junger Autofahrer kracht in Gegenverkehr: Zwei Schwerverletzte

Kommentare