+
Einen schweren Unfall mit einem verwirrten Autofahrer aus Ebersberg meldet die Wasserburger Polizei.

Hoher Sachschaden

Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte

  • schließen

Nach einem Wendemanöver in Rott hat ein 79-jähriger Autofahrer aus Ebersberg die Orientierung verloren. Er fuhr auf der falschen Fahrspur weiter. Es kam zu folgenschweren Zusammenstößen. 

Ebersberg - Die Polizei schildert den Vorgang so: Am Donnerstag sei es am späten Vormittag zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten in Rott am Inn gekommen. Ein 79-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg vollzog in der Münchener Straße mit seinem Opel ein Wendemanöver und fuhr dann auf der linken Fahrspur, also entgegen der Fahrtrichtung und teilweise auf dem Gehweg. 

Hierbei erfasste er eine entgegenkommende 62-Jährige mit ihrem Fahrrad, sowie ein siebenjähriges Mädchen mit seinem City-Roller. Unmittelbar danach fuhr er gegen einen entgegenkommenden VW einer 33-Jährigen. 

Die Fahrradfahrerin und das Mädchen wurden in ein Krankenhaus gebracht. Zur Unfallursache wird derzeit ermittelt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf einige Tausend Euro belaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Fensterln im Landkreis stirbt aus – leider
Was passiert, wenn jemand heutzutage fensterlt? Gibt es das überhaupt noch? Und was ist dieses Fensterln? Unser Autor schafft einen Überblick. 
Das Fensterln im Landkreis stirbt aus – leider
Unwetter richtet schwere Schäden im Landkreis an
Das schwere Unwetter in der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Rettungskräfte auf Trab gehalten. Im gesamten Landkreis Ebersberg waren Einsätze zu verzeichnen. Ein …
Unwetter richtet schwere Schäden im Landkreis an
Das alles kann die Kartoffel
Wussten Sie, dass eine durchschnittliche Kartoffel mehr Vitamin C hat als ein Apfel? Am 19. August ist Tag der Knolle - wir haben uns mit Bauern im Landkreis …
Das alles kann die Kartoffel
Störche machen sich rar
Um den Landkreis Ebersberg haben sie in diesem Jahr einen großen Bogen gemacht. Dabei ist die Storchenpolulation in Bayern erfreulich gewachsen. Das berichtet der Markt …
Störche machen sich rar

Kommentare