1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Ebersberg

Ebersberger Volksfesthalle wird Impfzentrum: Alles bereit für den großen Impftag

Erstellt:

Von: Michael Acker

Kommentare

Andi Mönckert (li.) vom städtischen Bauhof unterhält sich mit dem Ärztlichen Koordinator Marc Block in der Ebersberger Volksfesthalle über den Fortgang der Vorbereitungen für die für diesen Samstag geplante Massenimpfung gegen Corona.
Andi Mönckert (li.) vom städtischen Bauhof unterhält sich mit dem Ärztlichen Koordinator Marc Block in der Ebersberger Volksfesthalle über den Fortgang der Vorbereitungen für die für diesen Samstag geplante Massenimpfung gegen Corona. © Stefan Rossmann

Am Samstag, 15. Mai, findet in Ebersberg ein großer Impftag gegen das Corona-Virus statt. Niedergelassene Ärzte wollen ab 8 Uhr in der Volksfesthalle 1000 Dosen Astrazeneca verimpfen - an jeden über 18.

Ebersberg - Impfdosen für rund 1000 Menschen stünden bereit, sagt der Zornedinger Hausarzt und Organisator der Aktion, Marc Block. Das Astrazeneca-Vakzin sei über die Apotheken besorgt worden und stelle ein niederschwelliges Angebot neben den Impfungen im Impfzentrum und in den Hausarztpraxen dar. 

Interessierte müssen ihre Krankenkassenkarte, sofern vorhanden ihren Impfpass und ein Ausweisdokument mitbringen. Der Einlass für die Impfung im Rahmen der Aktion erfolgt am Ebersberger Volksfestplatz ab 8 bis 20 Uhr. „Um den Ablauf der Impfung zu erleichtern, empfehlen wir den Impfwilligen, die für die Impfung notwendigen Aufklärung und Einwilligung Unterlagen bereits zu Hause auszufüllen und zur Impfung mitzubringen. Die Unterlagen können über die Homepage des Landratsamts heruntergeladen werden.“, sagt Block. Man erhalte sie aber auch vor Ort und könne sie in aller Ruhe ausfüllen.

„Der Impftag ist ein gutes Signal für den Landkreis Ebersberg“, sagte Block und entlaste die Hausärzte. Allein in seiner Praxis in Zorneding gebe es eine Warteliste von 600 Impfwilligen. „Wir kommen kaum noch zu unserer normalen Arbeit“, so der Mediziner. Er bedankte sich bei Bürgermeister Ulrich Proske für die Hilfe der Stadt bei der Organisation und bei der Feuerwehr, die den ganzen Tag vor Ort sein werde. Der Bauhof hat die Volksfesthalle inzwischen in ein provisorisches Impfzentrum verwandelt. 

Ist es sinnvoll, die zweite Astrazeneca-Impfung vorzuziehen? Davor warnt Arzt Hajo Scheck aus Ebersberg. Durch aktuelle Entscheidungen sieht er sogar die Herdenimmunität in Gefahr. Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare