+
Wildsau im Ebersberger Forst.

Wilderei im Ebersberger Forst

Unbekannter schießt auf Wildschwein - Tier stirbt qualvoll

  • schließen

Ebersberg - Ein unbekannter Täter hat in der Nacht auf 21. Mai im Ebersberger Forst, in der Nähe des Wildparks  im Schwaberwegener Hauptgeräumt, eine Bache durch einen Schuss in den Hals erlegt. Er ließ das Tier einfach liegen. Die Wildsau verendete qualvoll, so die Polizei am Freitag.

Die Polizeiinspektion Ebersberg hat Ermittlungen wegen Jagdwilderei und nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen. Hinweise nimmt  Dienststelle  Ebersberg unter Tel. 08092-82680 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weiße Flecken sollen in Ebersberg verschwinden
Die letzten weißen Flecken auf der Landkarte in Sachen schnelles Internet nimmt sich die Stadt Ebersberg nun vor. Der Stadtrat hat beschlossen, die Glasfaserkabel auch …
Weiße Flecken sollen in Ebersberg verschwinden
Lidl am Friedhof: Ja oder Nein
Wenn der Gemeinderat in einer Sondersitzung am  25. Juli einen entsprechenden Beschluss fasst, dann werden die Wahlberechtigten am 24. September nicht nur zum Bundestag …
Lidl am Friedhof: Ja oder Nein
Bereit für ein spannendes Projekt
Der Countdown läuft: Am 12. September öffnet im Zauberwinkel Poings dritte Grundschule. Am Mittwoch hat sich die künftige Leitung bei einem Elternabend vorgestellt. Dort …
Bereit für ein spannendes Projekt
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte
Nach einem Wendemanöver in Rott hat ein 79-jähriger Autofahrer aus Ebersberg die Orientierung verloren. Er fuhr auf der falschen Fahrspur weiter. Es kam zu …
Verwirrter Autofahrer (79) benutzt falsche Fahrspur: zwei Verletzte

Kommentare