+
Wildsau im Ebersberger Forst.

Wilderei im Ebersberger Forst

Unbekannter schießt auf Wildschwein - Tier stirbt qualvoll

  • schließen

Ebersberg - Ein unbekannter Täter hat in der Nacht auf 21. Mai im Ebersberger Forst, in der Nähe des Wildparks  im Schwaberwegener Hauptgeräumt, eine Bache durch einen Schuss in den Hals erlegt. Er ließ das Tier einfach liegen. Die Wildsau verendete qualvoll, so die Polizei am Freitag.

Die Polizeiinspektion Ebersberg hat Ermittlungen wegen Jagdwilderei und nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen. Hinweise nimmt  Dienststelle  Ebersberg unter Tel. 08092-82680 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Veronika aus Forstern
Ab sofort geht bei Familie Pinl alles nur noch im Quartett. Nach Sohnemann Maximilian ist Töchterchen Veronika in die Forsterner Familie gekommen. Mama Heidi und Papa …
Veronika aus Forstern
Zu hoch für die Waschanlage
Markt Schwaben - Da hat sich einer sauber verschätzt. Ein Fahrer eines Klein-Lkw bleibt mit seinem Fahrzeug in einer Waschanlage in Markt Schwaben stecken. 
Zu hoch für die Waschanlage
Ärger mit der 444
Emmering/Aßling: Lange Zeit war es ruhig um die Buslinie 444, doch nun kochen Vorwürfe gegen den Betreiber wieder hoch. Zur Sprache kam das Thema in der jüngsten Sitzung …
Ärger mit der 444
Alles wird moderner
Vaterstetten  - Neue Bäder, größere Zimmer, gedämmtes Dach und zusätzliche Mitarbeiterwohnungen: Der neue Betreiber des Seniorenwohnparks in Vaterstetten hat viel vor.   …
Alles wird moderner

Kommentare