Premiere am 20. Juni

Ebersberg - Ins rechte Licht gerückt wird der Ebersberger Aussichtsturm am 20. Juni.

Dann nämlich sollen die neuen LED-Lampen an dem Wahrzeichen der Stadt erstmals angeschaltet werden. Darüber hat Bauamtsleiter Thomas Spindler die Stadträte in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses informiert. 17 000 Euro kostet die Beleuchtung des gut 100 Jahre alten Betonbauwerks im Norden der Stadt, der Auftrag sei bereits erfolgt. 7000 Euro seien bereits als Spenden eingegangen, erklärte Spindler. Man hoffe auf weitere Spenden. Die Restsumme könne der Aussichtsturm quasi selbst wieder in die Kasse spülen. Denn das Bauwerk trägt eine Reihe von Mobilfunkantennen auf seinem Dach, woran die Stadt Ebersberg auch regelmäßig verdient. ujk/ Foto: Stefan Rossmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keime: Markt Schwabener müssen Wasser abkochen
Die Markt Schwabener müssen ihr Wasser abkochen. Grund: An verschiedenen Stellen des Wassernetzes und an den Hochbehältern wurde coliforme Keime entdeckt. Das teilte das …
Keime: Markt Schwabener müssen Wasser abkochen
Johannes Josef aus Hohenlinden
Da genießt es einer so richtig, in Papas Armen zu liegen. Johannes Josef strahlt bis über beide Ohren. Der niedliche Bub ist das erste Kind von Mirijam Vollmer und …
Johannes Josef aus Hohenlinden
Grafinger Weihnachtsmarkt: Abstimmung muss wiederholt werden 
Die Entscheidung der Grafinger Stadträte über den Weihnachtsmarkt, der einigen Geschäftsleuten ein Dorn im Auge ist, muss wohl wiederholt werden. Der Grund: CSU-Stadtrat …
Grafinger Weihnachtsmarkt: Abstimmung muss wiederholt werden 
Für 50 000 Euro: Ebersberger Mariensäule wird saniert
Die Mariensäule vor dem Ebersberger Rathaus hat schon schmuckere Zeiten gesehen. Jetzt soll sie saniert werden.
Für 50 000 Euro: Ebersberger Mariensäule wird saniert

Kommentare