+
Schmierereien der Täter auf der Tribüne des Jugendstadions des TSV Ebersberg am Volksfestplatz.

Polizei ermittelt mehrere Täter

Ebersberger Jugendstadion verwüstet: Es waren Kinder

  • schließen

Ebersberg - Nach verschiedenen Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Polizei die Täter ermittelt, die in blinder Zerstörungswut das Jugendstadion des TSV Ebersberg verwüsteten. Es handelt sich um Kinder.

Wie die Polizeiinspektion Ebersberg mitteilte, geht es sich bei den Tätern um eine Gruppe von mindestens neun Kindern und Jugendlichen im Alter von 13 bis 15 Jahren aus verschiedenen Gemeinden im Landkreis Ebersberg. Die Gruppe hatte in unterschiedlicher Zusammensetzung an mehreren Tagen Anfang vergangener Woche im Jugendstadion Graffitis gesprüht und Gegenstände beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 10000 Euro.

Der geschädigte Verein, der TSV Ebersberg,  hatte für Hinweise, die zur Aufklärung beitragen, eine Belohnung von 500 Euro ausgelobt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Lesen Sie hier die Vorgeschichte: Suche nach Vandalen: TSV Ebersberg setzt Belohnung aus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterstetten reagiert und bietet Jugendlichen „Partyzone“
Die Wellen schlagen hoch, im Rathaus Vaterstetten wird reagiert. Die Jugendlichen der Gemeinde sollen einen Platz zum Feiern bekommen. Zuletzt hatten sie eine …
Vaterstetten reagiert und bietet Jugendlichen „Partyzone“
Neues „Kompetenzzentrum Tier“ in Grub - „Wegweisend für Deutschland“
Mehr Kompetenz auf einem Fleckchen Erde geht nicht: In Grub (Kreis Ebersberg) arbeiten ab sofort 13 bayernweit tätige Organisationen bei Tiergesundheit und -wohl …
Neues „Kompetenzzentrum Tier“ in Grub - „Wegweisend für Deutschland“
Ebersberger Museum Wald und Umwelt bekommt Sonnenkollektoren aufs Dach
18 Jahre hat es gedauert! 18 Jahre hat der Stadtrat für die Ausstattung des Museums Wald und Umwelt auf der Ludwigshöhe mit einer Photovoltaikanlage gekämpft. Jetzt ist …
Ebersberger Museum Wald und Umwelt bekommt Sonnenkollektoren aufs Dach
Vaterstettener Jugendliche: Gemeinde tut nichts für uns
Jetzt machen die Jugendlichen in Vaterstetten Druck. Sie wollen eigene Räume, um sich treffen oder feiern zu können, ohne dabei andere zu stören.
Vaterstettener Jugendliche: Gemeinde tut nichts für uns

Kommentare