+
Schmierereien der Täter auf der Tribüne des Jugendstadions des TSV Ebersberg am Volksfestplatz.

Polizei ermittelt mehrere Täter

Ebersberger Jugendstadion verwüstet: Es waren Kinder

  • schließen

Ebersberg - Nach verschiedenen Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Polizei die Täter ermittelt, die in blinder Zerstörungswut das Jugendstadion des TSV Ebersberg verwüsteten. Es handelt sich um Kinder.

Wie die Polizeiinspektion Ebersberg mitteilte, geht es sich bei den Tätern um eine Gruppe von mindestens neun Kindern und Jugendlichen im Alter von 13 bis 15 Jahren aus verschiedenen Gemeinden im Landkreis Ebersberg. Die Gruppe hatte in unterschiedlicher Zusammensetzung an mehreren Tagen Anfang vergangener Woche im Jugendstadion Graffitis gesprüht und Gegenstände beschädigt. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 10000 Euro.

Der geschädigte Verein, der TSV Ebersberg,  hatte für Hinweise, die zur Aufklärung beitragen, eine Belohnung von 500 Euro ausgelobt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Lesen Sie hier die Vorgeschichte: Suche nach Vandalen: TSV Ebersberg setzt Belohnung aus

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er</center>

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er

SissiS Schatzkisterl 3: Winterrausch 3er
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Meistgelesene Artikel

Fast 700 Asylverfahren im Landkreis Ebersberg sind nicht abgeschlossen
Landkreis - 679 Flüchtlinge warten derzeit im Landkreis Ebersberg auf eine Entscheidung in ihrem Asylverfahren. 2016 wurden etwa 550 Verfahren positiv beschieden, so das …
Fast 700 Asylverfahren im Landkreis Ebersberg sind nicht abgeschlossen
Kahlschlag: 30 Bäume müssen weg
Poing - Bevor im August mit dem Abbruch der Grundschule Karl-Sittler-Straße begonnen wird, ist schon jetzt eine  Maßnahme notwendig: In den Faschingsferien werden über …
Kahlschlag: 30 Bäume müssen weg
Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Markt Schwaben - Etwa 500 Jugendliche kicken im Verein in Markt Schwaben, dazu kommen noch etliche Senioren. Sie alle brauchen Platz. Platz, den es in ausreichendem …
Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Polizei schnappt Glonner Dealer
Glonn - Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln hat die Kripo am Mittwoch die Wohnung eines 36-jährigen Tatverdächtigen in Grasbrunn. Dabei …
Polizei schnappt Glonner Dealer

Kommentare