+
Weil eine 81-jährige Frau aus dem Landkreis Ebersberg am Steuer eingenickt war, kam es auf der Autobahn A9 zu einem Unfall.

81-jährige Frau aus dem Landkreis Ebersberg übermüdet am Lenkrad

Am Steuer eingeschlafen - dann kracht es auf der Autobahn

Offensichtlich bemerkte sie nicht, dass sie zum Autofahren eigentlich zu müde war und eine Pause gebraucht hätte. Dann passierte ein Unfall.

Ebersberg - Zu einem Auffahrunfall kam es am Ostermontag auf der A9, als eine 81-jährige Autofahrerin hinter dem Lenkrad eingeschlafen war. Die aus dem Landkreis Ebersberg stammende Rentnerin war um 15.30 Uhr auf der Autobahn in Richtung München unterwegs gewesen. 

Am  Lenkrad eingenickt

Auf Höhe der Rastanlage Holledau übermannte sie während der Fahrt die Müdigkeit und sie nickte am Steuer ein, berichtete die Polizei. Hierdurch kam es auf dem rechten Fahrstreifen zu einem Auffahrunfall mit einem vorausfahrenden Fahrzeug. 

Zwei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit

In Folge des Anstoßes kam der Pkw der Unfallverursacherin nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Die Fahrzeuginsassen blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde von der Polizei auf rund 12.000 Euro geschätzt. ez

Lesen Sie dazu auch: Sekundenschläfer vor Gericht

Außerdem: Mit fast 2,5 Promille gegen Betonpfeiler: Dann schläft Fahrer ein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 160 km/h mitten durch den Ort
Markt Schwaben ist in Sorge, dass der Ausbau der Bahnstrecke München - Freilassing mit Folgen insbesondere für die eigenen Bürger verbunden ist.
Mit 160 km/h mitten durch den Ort
Kommunen in Sorge: Mehr Personal für digitale Schulen
Das digitale Klassenzimmer soll Schulen im Kreis Ebersberg zukunftsfähig machen. Der Staat fördert Investitionen, aber keine neuen Personalkosten. Es braucht IT-Betreuer.
Kommunen in Sorge: Mehr Personal für digitale Schulen
Steinhörings 2. Bürgermeisterin als Kandidatin für Chefposten
Die neu gegründeten Wählergemeinschaft der Freien Liste Steinhöring/FLS hat Martina Lietsch einstimmig zur Bürgermeisterkandidatin gewählt.
Steinhörings 2. Bürgermeisterin als Kandidatin für Chefposten
Bahn will neues Gebäude in Zorneding errichten
Möglicherweise entsteht am Zornedinger Bahnhof ein neues Gebäude, das von der Bahn errichtet werden soll. Das wurde im Gemeinderat deutlich.
Bahn will neues Gebäude in Zorneding errichten

Kommentare