+
Auf dem Facebook-Auftritt der AfD-Kreisgruppe Ebersberg-Erding ist am Donnerstag noch keine Rede davon, dass die Veranstaltung bereits abgesagt wurde.

Absage an AfD nach Protestbrief

"Zu roh gedroht" - Kommentar zum gescheiterten AfD-Vortrag

  • schließen

Landkreis - Die AfD richtet sich einmal mehr zu Unrecht in der Opferrolle ein, sagt unser Autor. Trotzdem geht der offene Protestbrief der "Demokratischen Jugend" am Ende zu weit. Ein Kommentar.

Es ist die Strategie der AfD, mit kleineren und größeren Ungeheuerlichkeiten auszutesten, wo die Schmerzgrenze in der öffentlichen Debatte liegt. Und diese dabei immer wieder ein Stück weiter nach rechts zu verschieben. Die Einladung an den Antisemiten Martin Hohmann ist dafür jüngstes Beispiel.

Die Kritik ist massiv – und das völlig zu Recht. Die AfD aber fühlt sich wieder einmal ihrer Meinungsfreiheit beraubt und übersieht dabei geflissentlich, dass diese auch die Kritik der anderen abdeckt. Und dass es das Recht des Wirtes ist, zu beherbergen, wen er möchte und wen nicht.

Übers Ziel hinausgeschossen ist aber die „Demokratische Jugend“ mit dem letzten Satz ihres Protestbriefs. Denn pauschal Gastwirten mit „massivem Schaden“ zu drohen, hat mit Demokratieverständnis wenig zu tun. Sondern ist eine Steilvorlage für die AfD, sich gemütlich in der Opferrolle einzurichten.

Lesen Sie den Artikel zum Kommentar: "AfD blitzt bei Gastwirten ab"

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Der Zornedinger Bauausschuss gibt grünes Licht für Projekt Bahnhofstraße. Der Umbau soll noch in diesem Jahr beginnen.
Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Rote Tasche für Lesespaß
Seit 2010 verteilt die Gemeindebücherei Vaterstetten  rote Taschen mit Hilfe ihres Fördervereins an Erstklässler. Drin sind kleine Geschenke und ein Leseausweis
Rote Tasche für Lesespaß
Lucas und seine Eltern sagen: Dankeschön
Über 2000 Menschen haben sich typisieren lassen, um das Leben des leukämiekranken Moosacher Feuerwehrmannes Lucas (18) zu retten. Dieser bedankt sich jetzt zusammen mit …
Lucas und seine Eltern sagen: Dankeschön
Nach Grafinger Usido sind alle aufgeräumt
Anfänglich war die Skepsis groß. Umso größer war dann aber die Erleichterung beim Vorstand der Grafinger Faschingsbären, Kurt Koch: „Ich bin glücklich“ zog er am …
Nach Grafinger Usido sind alle aufgeräumt

Kommentare