+
Etliche Radarfallen werden nach den Osterfeiertagen im Landkreis Ebersberg aufgebaut.

Blitzermarathon nach den Feiertagen

Hier wird‘s im Landkreis Ebersberg teuer

  • schließen

Es liegt an jedem Autofahrer selbst, ob ihm die Polizei ein spätösterliches Ei ins Nest legt. Denn am Mittwoch und Donnerstag kommender Woche findet bayernweit wieder ein Blitzermarathon statt.

Landkreis - Auch der fünfte bayerische Blitzmarathon findet im Rahmen des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ statt. „Es geht uns beim Blitzmarathon nicht darum, möglichst viele Autofahrer zur Kasse zu bitten“, betont Innenminister Joachim Herrmann. „Wir wollen das Problembewusstsein der Autofahrer für zu hohe Geschwindigkeit schärfen. Ziel unserer Aktion ist, bewusst den Fuß vom Gas zu nehmen, am besten dauerhaft.“

Laut Herrmann ist zu hohe Geschwindigkeit immer noch die Ursache Nummer eins bei schweren Verkehrsunfällen. 195 und damit rund ein Drittel aller tödlichen Verkehrsunfälle gingen 2016 auf Raser zurück (2015: 168). Die Zahl der dabei getöteten Menschen erhöhte sich deutlich um 21,5 Prozent auf 215 (2015: 177). „Offenbar sind immer noch zu viele Unbelehrbare unterwegs“, beklagt Herrmann. „Deshalb werden wir Raser auch dieses Jahr intensiv ins Visier nehmen.“

Neben Bayern nehmen auch die Bundesländer Brandenburg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen am Blitzmarathon teil. Die Bundesländer Hansestadt Hamburg, Hessen sowie Sachsen werden ebenfalls Verkehrsschwerpunkteinsätze durchführen, jedoch nicht 24 Stunden lang wie in Bayern.

Das sind die Messstellen im Landkreis Ebersberg:

Anzing: Staatsstraße 2081, Höhe Auhofen, zwischen Anzing und Markt Schwaben, außerorts 100 km/h.

Forstinning: Aicherstraße, Höhe Grundschule, innerorts, 50 km/h. B 12, Höhe Neupullach, zwischen A 94 und Hohenlinden, außerorts, 70 km/h.

Glonn: St. 2079, Abschnitt 320, außerorts, 60 km/h.

Grafing: Staatsstraße 2089, Abschnitt 120, Km 0,250, außerorts, 60 km/h.

Oberpframmern: Staatsstraße 2081, Abschnitt 180, außerorts, 70 km/h.

Pliening: Staatsstraße 2082, zwischen Pliening und Landsham, außerorts, 100 km/h. Staatsstraße 2332, Höhe Geltinger Au, zwischen Markt Schwaben und Pliening, außerorts, 70 km/h,

Straußdorf: Staatsstraße 2080, Abschnitt 44, innerorts, 50 km/h.

Vaterstetten: Bundesstraße 304, Höhe Arnikastraße, zwischen Haar und Eglharting, außerorts, 70 km/h. Kreisstraße EBE 4, Höhe Kreuzung Ortsverbindungsstraße Purfing – Baldham-Dorf, zwischen Weißenfeld und Wolfesing, außerorts, 80 km/h. Luitpoldring, innerorts, 30 km/h. Neufarn, Kreisstraße EBE 5, Münchener Straße, innerorts, 50 km/h. Weißenfeld, Kreisstraße EBE 17, Parsdorfer Straße, innerorts, 50 km/h.

Zorneding: Baldhamer Straße, Höhe Wankstraße, Nähe Schule, innerorts, 30 km/h. Bucher Straße, innerorts, 50 km/h. Lärchenstraße, innerorts, 30 km/h. Staatsstraße 2081, Höhe Kreuzung Baldhamer Straße, zwischen B 304 und Wolfesing, außerotrs, 70 km/h.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alte Tradition mit neuem Schwung: Die Maibaum-Manager
An diesem Wochenende stellen Bayerns Burschen ihre Maibäume auf. Doch schon vorher ging es rund: Vielerorts wird die Tradition der Maibaumwache ganz groß aufgezogen. …
Alte Tradition mit neuem Schwung: Die Maibaum-Manager
Plieninger Traglufthalle wird abgebaut
Die Flüchtlingsunterkunft war von Anfang an nur als Übergangslösung konzipiert. Jetzt läuft der Nutzungsvertrag für das Grundstück aus, und die Traglufthalle in Pliening …
Plieninger Traglufthalle wird abgebaut
Bahnübergänge  in Grafing werden für Fußgänger geöffnet
Es geht also doch: Die bislang total gesperrten Bahnübergänge in Grafing werden ab sofort für Fußgänger wieder geöffnet. Damit reagiert das Landratsamt auf den …
Bahnübergänge  in Grafing werden für Fußgänger geöffnet
Zorneding: Gemeinsam für Lärmschutz an der Bahn
Der Gemeinderat Zorneding bildet eine Arbeitsgruppe zum Thema Lärmschutz an der Bahn. Vertreter aus allen Fraktionen wollen gemeinsam Lösungen erarbeiten. 
Zorneding: Gemeinsam für Lärmschutz an der Bahn

Kommentare