+
In den nächsten Wochen müssen Autofahrer verstärkt mit Wildwechsel rechnen. Die Jäger im Landkreis Ebersberg bitten um besonders vorsichtige Fahrweise, damit Wildunfälle wie dieser vermieden werden können.

Ebersberger Jäger raten zu besonderer Vorsicht

Rehe im Liebesrausch - Gefahr für Autofahrer

Wenn die Hormone verrückt spielen, kann‘s gefährlich werden. Die Rehe im Landkreis Ebersberg sind in der Brunft. Die Autofahrer müssen deshalb aufpassen.

Landkreis In den nächsten Wochen geht es wild zu in unseren Fluren. Das Rehwild hat Paarungszeit, die Brunft, und die läuft alles andere als still und heimlich ab, erklärt Konrad Metzger, Vorsitzender der Kreisgruppe Ebersberg im Landesjagdverband Bayern. „Das heißt, in den nächsten Wochen sind die Rehe besonders aktiv unterwegs, oft auch tagsüber zu sehen und zu beobachten“. Deshalb ist diese Zeit für den Jäger ein Höhepunkt im Jagdjahr.

Spektakuläre Verfolgungsjagden

In der Paarungszeit treibt der Bock die brunftige Geiß durch das Feld und liefert sich mit seinen Rivalen Kämpfe und spektakuläre Verfolgungsjagden. In den Getreidefeldern und auf Wiesen zeugen die sogenannten Hexenringe davon: Getreide und Gras wurden beim wilden Liebesreigen niedergetreten. Das weibliche Reh, die Geiß, sondert dabei Duftstoffe ab und signalisiert so ihre Paarungsbereitschaft. Heiße, schwüle Witterung wirkt dabei stimulierend. Die Rehgeiß lockt den Bock zusätzlich durch einen Fiepton an. „Der geübte Jäger kann diesen Ton mit Hilfe eines Blattes „nachpfeifen“ und so mit etwas Glück den Bock anlocken. Deshalb wird die Rehbrunft in der Jägersprache als „Blattzeit“ bezeichnet“, so Karem Gomaa, stellvertretender Vorsitzender der Kreisgruppe.

Hohe Gefahr von Wildunfällen

a „Liebe bekanntlich blind macht“ – oder besser gesagt, weil die Tiere völlig hormongesteuert sind – jagen brunftige Rehe oft auch unvermittelt über die Straße. Da kann es schnell zu Wildunfällen kommen. Vorsitzender Metzger appelliert daher: „Fahren Sie jetzt besonders vorsichtig. Speziell bei Fahrten entlang unübersichtlicher Straßenränder, durch Waldstücke, entlang von Hecken oder zwischen Mais- oder Getreidefelder, können unvermittelt Rehe auf der Straße auftauchen, seien Sie deshalb stets bremsbereit. Denken Sie auch daran, dass ein Reh zur Paarungszeit selten allein kommt, sondern oft der Bock nachfolgt.“

Lesen Sie dazu auch: Wild wird vor dem Mähtod bewahrt

oder Falsche Hilfe ist zweimal tödlich

Ebenfalls interessant: Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße stand das Haus der Glaserei Mascher im Vollbrand. Rund 100 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz. Die Rauchschwaden …
Wohnhaus in Flammen - 100 Helfer kämpfen gegen Brand - Feuerwehrmann verletzt - Video
Bayernpartei will in den Stadtrat
Die Grafinger Bayernpartei hat ihre Stadtratsliste für die anstehende Kommunalwahl im März nächsten Jahres aufgestellt. Zwölf Kandidaten wurden jeweils einstimmig …
Bayernpartei will in den Stadtrat
Die Verkehrswende kommt vom Balkan
Das traditionsreiche Glonner Busunternehmen Ettenhuber investiert in die Zukunft und erweitert seine MVV-Linien. Unterstützung kommt aus Osteuropa.
Die Verkehrswende kommt vom Balkan
Volksfest Poing: Termin für 2020 steht
Der Termin fürs Volksfest Poing 2020 steht fest. Und auch, wie viel Geld die Gemeinde für 2019 ausgegeben hat.
Volksfest Poing: Termin für 2020 steht

Kommentare