Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft
+
Michael Acker, Redaktionsleiter der Ebersberger Zeitung.

Kommentar zur Europawahl

Ein klares Bekenntnis zur Europäischen Union

  • schließen

Den Ausgang der Europawahl 2019 im Landkreis Ebersberg kommentiert Michael Acker, Redaktionsleiter der Ebersberger Zeitung.

Die beste Nachricht des Abends: Die Europafeinde der AfD sind im Landkreis Ebersberg längst nicht so stark geworden, wie das politische Beobachter erwartet hatten. Proeuropäisch hat Hass und Nationalismus geschlagen.

Den allermeisten Menschen ist klar, dass in der heutigen Welt eine starke Europäische Union alternativlos ist. Wie diese allerdings ausgestaltet werden muss, darüber scheiden sich die Geister durchaus.

Soziale Karte sticht nicht

Klar ist: Die soziale Karte, auf die die SPD setzte, hat auch zwischen Baiern und Pliening nicht gezogen. Klimaschutz ist das Thema, das die Menschen seriösen Untersuchungen zufolge am allermeisten bewegt und nicht mehr sozialer Wohlstand. Und in der Umweltpolitik ist die SPD blank – zumindest in den Augen der Wähler, die den Grünen erneut einen satten Zuschlag zugestanden. 

Die SPD ist in manchen Gemeinden mittlerweile so schwach, dass sie in Balkendiagrammen nicht mehr auftaucht, sondern ihren Platz bei „Sonstige Parteien“ gefunden hat. Das ist der altehrwürdigen, stolzen Partei unwürdig. Doch die Verantwortlichen finden kein Rezept, den Niedergang zu stoppen.

CSU kann aufatmen

Und die CSU? Sie kann mit ihrem Ergebnis zufrieden sein. Der Negativ-Trend der vergangenen Wahlen wurde gedreht, sie konnte leicht zulegen – was mit Sicherheit auch an ihrem neuen Umgang mit Umweltthemen liegt.

Lesen Sie auch: Europawahl 2019 im Live-Ticker: Volksparteien in ganz Europa abgestraft - Bittere Folgen für Weber?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft
Großbrand im Zentrum von Ebersberg: In der Eberhardstraße steht das Haus der Glaserei Mascher in Flammen. Rund 60 Feuerwehrkräfte sind im Einsatz.
Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft
Bayernpartei will in den Stadtrat
Die Grafinger Bayernpartei hat ihre Stadtratsliste für die anstehende Kommunalwahl im März nächsten Jahres aufgestellt. Zwölf Kandidaten wurden jeweils einstimmig …
Bayernpartei will in den Stadtrat
Die Verkehrswende kommt vom Balkan
Das traditionsreiche Glonner Busunternehmen Ettenhuber investiert in die Zukunft und erweitert seine MVV-Linien. Unterstützung kommt aus Osteuropa.
Die Verkehrswende kommt vom Balkan
Volksfest Poing: Termin für 2020 steht
Der Termin fürs Volksfest Poing 2020 steht fest. Und auch, wie viel Geld die Gemeinde für 2019 ausgegeben hat.
Volksfest Poing: Termin für 2020 steht

Kommentare