+
Bei der gemeinsamen Feier am Nockherberg: Elisabeth Könninger (IHK), Verena Doberauer, Annalena Bauer und Hubert Schöffmann, Sprecher der IHK . 

IHK ehrt zwei junge Frauen aus dem Landkreis Ebersberg

Ausgezeichnet: Botschafter der guten Ausbildung

Auch im Kreis Ebersberg informieren Azubis als IHK-Ausbildungsscouts in Schulen über ihre Ausbildung, den Beruf und über die Karrierechancen. Und das sehr erfolgreich.

München/Ebersberg – Die IHK für München und Oberbayern hat jetzt zwei Auszubildende für ihr Engagement als Ausbildungsscouts geehrt: Annalena Bauer, technische Produktdesignerin bei Seidenader Maschinenbau und Verena Doberauer, Verkäuferin bei Segmüller.

Mit viel Motivation und Begeisterung

Ende Juni trafen sich über 90 oberbayerische Ausbildungsscouts zum Netzwerktreffen in der Bar Ludwig II am Nockherberg in München. Hubert Schöffmann, Bildungspolitischer Sprecher der IHK, dankte den jungen Erwachsenen für ihren Einsatz als Botschafter der dualen Berufsausbildung: „Es ist großartig, mit wie viel Motivation und Begeisterung ihr über euren Alltag in den Betrieben und den Berufsschulen berichtet. Dieser ehrliche Dialog auf Augenhöhe mit den Schülerinnen und Schüler kommt sehr gut an und vermittelt ein realistisches Bild über die Chancen und Möglichkeiten der beruflichen Ausbildung. Ihr macht einen super Job und seid eine echte Bereicherung für die Berufsorientierung.“

Ebenfalls interessant: Ebersberger Unternehmer klagen über schlechtes Netz

Bayernweite Kampagne

Die bayernweite Kampagne „IHK AusbildungsScouts“ gibt es seit Frühjahr 2016. Im letzten Jahr wurde die Kampagne vom Bayerischen Industrie- und Handelskammertag und vom Bayerischen Wirtschaftsministerium für weitere drei Jahre verlängert. In eintägigen Seminaren bereitet die IHK interessierte Azubis auf ihre Rolle als Botschafter für die Berufsausbildung vor. Seit dem Start der Kampagne haben in ganz Oberbayern insgesamt über 880 Ausbildungsscouts rund 24 450 Schülerinnen und Schüler in mehr als tausend Schulklassen erreicht und 80 verschiedene Berufe vorgestellt.

Kontakt für interessierte Schüler, Schulen und Ausbildungsbetriebe ist Elisabeth Könninger, erreichbar unter koenninger@muenchen.ihk.de https://www.ihk-ausbildungsscouts.de. ez

Das könnte Sie auch interessieren: Gleich fünf Meisterpreise auf einmal - eine Frau war besonders gut

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Messer bewaffnet: Mann überfällt Supermarkt - ein Zufall könnte den Täter überführen
Der Täter bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und zwang sie so zur Herausgabe von Bargeld. Jetzt sucht die Polizei nach dem Unbekannten, der flüchten konnte.
Mit Messer bewaffnet: Mann überfällt Supermarkt - ein Zufall könnte den Täter überführen
Ottersberg bekommt Fußgängerampel
Seit gut Jahrzehnten hofft die Gemeinde Pliening auf eine Fußgängerampel in Ottersberg. Damit die Querung der Kreisstraße sicherer wird. Jetzt endlich ist‘s soweit. 
Ottersberg bekommt Fußgängerampel
Bürgermeister lobt Bürger: Pliening ist viel mehr als eine Verwaltungseinheit
In seiner Rede beim Neujahrsempfang hat Plienings Bürgermeister Roland Frick den Bürgern ein großes Lob ausgesprochen. Und er verkündete, wie es um die Gemeindefinanzen …
Bürgermeister lobt Bürger: Pliening ist viel mehr als eine Verwaltungseinheit
Drei Frauen blicken optimistisch in die Zukunft
30 Jahre Dienst am Nächsten: Seit 1990 ist die Nachbarschaftshilfe Oberpframmern ein Verein, dessen Helfer sich um Unterstützungsbedürftige in der Gemeinde kümmern.
Drei Frauen blicken optimistisch in die Zukunft

Kommentare