+
Katharina Binsteiner (Bereichsleiterin Landwirtschaft, links) mit den Teilnehmern des BiLa-Kurses 2016/18 bei der Urkundenverleihung.

Erfolgreiche Teilnehmer erhalten ihre Ernennungsurkunde

Landwirt auf dem zweiten Bildungsweg

Die Absolventinnen und Absolventen des Fortbildungsangebotes „Bildungsprogramm Landwirt (BiLa)“ trafen sich nach erfolgreicher Teilnahme zur ihrer Abschlussveranstaltung mit Urkundenverleihung auf dem Reitsberger-Hof in Vaterstetten.

Ebersberg - Nach einer Hofführung durch Familie Reitsberger verlieh Katharina Binsteiner vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg die Teilnahmeurkunden.

Die insgesamt 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten in den beiden Winterhalbjahren 2016/17 und 2017/18 verschiedene Grundlagenseminare und Schwerpunktkurse zur tierischen und pflanzlichen Produktion sowie zur Betriebswirtschaft.

BiLa richtet sich an landwirtschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer, die einen außerlandwirtschaftlichen Beruf erlernt haben und ihren Betrieb im Nebenerwerb weiterführen möchten. Durch den modularen Aufbau können die Bausteine individuell zusammengestellt werden.

Die Teilnehmer können sich damit in ihren Betriebsschwerpunkten weiterbilden und die berufliche Qualifikation für die Einzelbetriebliche Investitionsförderung erwerben.

Wer insgesamt mindestens 120 Seminarstunden absolviert und vier Jahre Berufserfahrung vorweist, kann auf Antrag zur Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Landwirt/in zugelassen werden.

Der nächste BiLa-Kurs startet im Herbst 2018 mit einem Einführungsabend am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg. Die Seminare werden zum Teil als Blockwochen, zum Teil als Abendeinheiten angeboten.  ez

Informationen

und Termine zu den einzelnen Bila-Seminaren sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter folgendem Link: www.weiterbildung.bayern.de. Bei Fragen können Sie sich auch gerne an H. Freinecker wenden: (0 80 92) 2699-128, Wolfgang.Freinecker@aelf-eb.bayern.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ewiger Kampf
Rudi Zapf lässt sich nicht unterkriegen. Die Besucherzahlen schwinden, aber der Veranstalter der Ottersberger Stadlkultur macht immer weiter. Weil er Spaß daran hat.
Ewiger Kampf
Der liberale Bairer
Am Sonntag, 14. Oktober wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Im Stimmkreis Ebersberg bewerben sich zehn Kandidaten für das Direktmandat. In einer losen Folge …
Der liberale Bairer
Vaterstettener SPD will, dass es jeder versteht
Die Vaterstettener Genossen sind erstaunt über die Reaktion auf ihren Antrag, Informationen der Gemeinde in Leichter Sprache zu veröffentlichen, damit sie von allen …
Vaterstettener SPD will, dass es jeder versteht
Geselligkeit unter Platanen
Reden, lachen, genießen: Das „Dinner in Weiß“ hat wieder zahlreiche Freunde des gepflegten Zeitvertreibs in den Markt Schwabener Schlosspark gelockt. 
Geselligkeit unter Platanen

Kommentare