Er stammt aus dem Landkreis

Ebersberger stirbt Drogentod auf der Toilette

  • schließen

Der Landkreis Ebersberg hat einen Drogentoten zu beklagen. Der 39-jährige wurde auf einer Toilette im Münchner Hauptbahnhof gefunden. Das teilte die Polizei mit.

Landkreis -  Eine Reinigungskraft fand den Mann auf der Toilette im Münchner Hauptbahnhof. Laut Polizei handelt es sich um einen 39-Jährigen aus dem Landkreis Ebersberg, welcher als Drogenkonsument bekannt und vor Ort verstorben war. Neben ihm lagen Einwegspritzen sowie eine Dose mit Pulver. 

Hinweise auf Fremdeinwirkung oder Suizid ergaben sich nicht. Der 39-Jährige ist somit der 15. Rauschgifttote im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München im Jahr 2018.

Rubriklistenbild: © KEYSTONE / Ritthoff, Klaus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Willkommen in Randys Gruselkabinett
Eigenen Angaben zufolge ist es der größte Halloween-/Horrorladen Europas: Der Horror-Shop in Landsham. Jetzt neu mit echten Geistern. 
Willkommen in Randys Gruselkabinett
Erwischt: Sturzbetrunkene Fahrraddiebe am frühen Morgen
Die Poinger Polizei hat am Donnerstag zwei Fahrraddiebe erwischt, die sturzbetrunken unterwegs waren. Um 7 Uhr früh. 
Erwischt: Sturzbetrunkene Fahrraddiebe am frühen Morgen
Philipp aus Kirchseeon
Sie sind so glücklich: Christina und Matthias Rauch aus Kirchseeon haben nach Sophia ihr zweites Kind bekommen. Am 13. Oktober wurde Philipp in der Kreisklinik Ebersberg …
Philipp aus Kirchseeon
Grüne Landratskandidatin Waltraud Gruber: Kräuter-Eistee und Weitblick
Waltraud Gruber, 61-jährige Umweltingenieurin aus Aßling und langjährige Kreisrätin, macht Landrat Robert Niedergesäß (CSU) das Amt streitig. Sie kandidiert bei der Wahl …
Grüne Landratskandidatin Waltraud Gruber: Kräuter-Eistee und Weitblick

Kommentare