Gleisbauarbeiten zwischen Ebersberg und Grafing-Bahnhof beendet

Endlich: Ab Freitagabend fährt die S-Bahn wieder

  • schließen

Die S-Bahn von Grafing-Bahnhof nach Ebersberg fährt ab Freitag, 9. Juni ab 18.30 Uhr wieder zu den gewohnten Zeiten! Die Gleisbauarbeiten der Deutschen Bahn sind damit beendet. Das teilte die Stadt Grafing mit.

Grafing -  Die Bahnkunden mussten in den vergangenen Wochen viel Ungemach über sich ergehen lassen. Seit 24. April war die Bahnstrecke zwischen Ebersberg und Grafing-Bahnhof gesperrt, da die Bahn Schienen, Schwellen und Schotter erneuerte. Für die Fahrgäste der S-Bahn München und der Südostbayernbahn (SOB) standen Busse im Schienenersatzverkehr (SEV) zur Verfügung. 

Vor allem in Grafing führte die Streckensperrung anfangs zu chaotischen Verhältnissen, da die Stadt zur selben Zeit weitere Großbaustellen zu managen hatte. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vaterstetten reagiert und bietet Jugendlichen „Partyzone“
Die Wellen schlagen hoch, im Rathaus Vaterstetten wird reagiert. Die Jugendlichen der Gemeinde sollen einen Platz zum Feiern bekommen. Zuletzt hatten sie eine …
Vaterstetten reagiert und bietet Jugendlichen „Partyzone“
Neues „Kompetenzzentrum Tier“ in Grub - „Wegweisend für Deutschland“
Mehr Kompetenz auf einem Fleckchen Erde geht nicht: In Grub (Kreis Ebersberg) arbeiten ab sofort 13 bayernweit tätige Organisationen bei Tiergesundheit und -wohl …
Neues „Kompetenzzentrum Tier“ in Grub - „Wegweisend für Deutschland“
Ebersberger Museum Wald und Umwelt bekommt Sonnenkollektoren aufs Dach
18 Jahre hat es gedauert! 18 Jahre hat der Stadtrat für die Ausstattung des Museums Wald und Umwelt auf der Ludwigshöhe mit einer Photovoltaikanlage gekämpft. Jetzt ist …
Ebersberger Museum Wald und Umwelt bekommt Sonnenkollektoren aufs Dach
Vaterstettener Jugendliche: Gemeinde tut nichts für uns
Jetzt machen die Jugendlichen in Vaterstetten Druck. Sie wollen eigene Räume, um sich treffen oder feiern zu können, ohne dabei andere zu stören.
Vaterstettener Jugendliche: Gemeinde tut nichts für uns

Kommentare