+
Bunt und sorgen für Schnelligkeit Glasfaserkabel. 

Glonn, Egmating, Moosach und Bruck

Chance auf das Giga-Netz

Ob Hollywood-Produktionen im Internet ansehen oder das Videotelefonat mit der Tochter in Australien – das kann in Glonn, Egmating, Moosach und Bruck  schon bald möglich sein.

Glonn – In naher Zukunft können die Bürger von Glonn, Egmating, Moosach und Bruck  möglicherweise mit bis zu 1 Gbit/s durchs Giga-Netz surfen. Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser und die Kommunalverwaltung haben die Verträge für den Ausbau eines Glasfasernetzes unterzeichnet. Jetzt ist die Mithilfe der Bevölkerung gefragt.

Am Samstag, 9. September, startet die sogenannte Nachfragebündelung. Dabei handelt es sich um einen Aktionszeitraum, in dem jeder Haushalt, der einen Vertrag über ein Produkt bei Deutsche Glasfaser abschließt, einen kostenfreien Glasfaseranschluss bis ins Haus oder die Wohnung erhält. Die Nachfragebündelung läuft bis zum 27. November. Wenn sich jeweils 40 Prozent aller anschließbaren Haushalte während des Aktionszeitraumes in Glonn, Moosach, Egmating und Bruck für einen Vertrag entscheiden, steht dem Ausbau des Netzes nichts mehr im Wege.

Der Netzausbau berücksichtigt übrigens 100 Prozent der Haushalte im Anschlussgebiet. Wer sich also im Aktionszeitraum noch nicht entscheidet, für den wird ein Anschluss in der Straße vorbereitet. Allerdings müssen Spätberufene die Anschlusskosten selbst tragen.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser informiert ausführlich über den Netzausbau, die Produkte sowie den Projektverlauf auf folgenden Infoabenden:
Glonn: 4. Oktober, 19.30 Uhr, Bürgersaal, Lena-Christ-Straße 13.
Bruck, 5. Oktober, 19.30 Uhr, Gemeindesaal, Kirchweg 2.
Moosach, 9. Oktober, 19.30 Uhr, Pfarrheim, Glonner Straße 2.
Egmating, 10. Oktober, 19.30 Uhr, Haus der Gemeinde, Schlossstraße 19.

Außerdem eröffnet zum Start der Nachfragebündelung am Samstag, 9. September, der Servicepunkt in Glonn, Münchener Straße 8. Dazu lädt Deutsche Glasfaser zwischen 10 und 15 Uhr ein. In Egmating, Moosach und Bruck wird ein Servicemobil eingesetzt. Auch werden Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser von Tür zu Tür gehen und auf Wunsch beraten. Alle Mitarbeiter können sich ausweisen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoff-Frosch „Lippi“ ist wieder da - doch Übergabe wird für Besitzer zum Thriller
„Lippi“ ist wieder da! Nachdem der Stoff-Frosch verschwunden war und seine Besitzer 500 Finderlohn ausgelobt hatten, ist das Tierchen wiederaufgetaucht. Wie, gleicht …
Stoff-Frosch „Lippi“ ist wieder da - doch Übergabe wird für Besitzer zum Thriller
Emilia-Sophia aus Ebersberg
Ganz schön anstrengend ist so ein Babyleben. Emilia-Sophie hat das zu spüren bekommen. Jetzt muss sie sich erst einmal richtig ausschlafen. Das niedliche Mädchen ist …
Emilia-Sophia aus Ebersberg
Alarmanlage gegen Müllsünder
Die Arbeitsgemeinschaft der Bauträger und Investoren (ARGE) am Bergfeld wird ab dem 15. Dezember ihre Lagerflächen gegenüber des Edeka-Marktes per Video überwachen. …
Alarmanlage gegen Müllsünder
Patientenpreis für Ebersberger Kleeblatt
Anerkennung für ein Ebersberger Projekt. Die Bayerische Krebsgesellschaft hat in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk, dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Bayern und …
Patientenpreis für Ebersberger Kleeblatt

Kommentare