Wohnungsdurchsuchungen auch im Landkreis Ebersberg

Kripo stoppt Rauschgifthändlerbande

  • schließen

Einer Gruppe, die überwiegend aus Ungarn bestand und regen Handel mit aus ihrem Heimatland eingeschmuggelten Rauschgift betrieben hat, ist die Kriminalpolizei Erding auf die Schliche gekommen.

Landkreis - Seit Monaten ermittelten Rauschgiftfahnder der Kripo Erding eigenen Angaben zufolge gegen eine überwiegend ungarische Tätergruppe, die in Verdacht stand, unerlaubten Handel mit Amfetamin, XTC, Kokain und Marihuana zu treiben. Am Mittwoch, 27. Dezember, schlugen die Fahnder in den frühen Morgenstunden schließlich zu und durchsuchten in den Landkreisen Ebersberg, Freising und in München zeitgleich Wohnungen von neun Beschuldigten im Alter zwischen 26 und 32 Jahren. Das wurde erst jetzt mitgeteilt. Hierbei konnten rund 300 Gramm Cannabisprodukte, 100 XTC-Pillen, rund 30 Gramm Amfetamin sowie 9000 Euro Bargeld beschlagnahmt werden. Ferner wurden verbotene Anabolikapräparate sowie zahlreiche geschmuggelte Stangen Zigaretten sichergestellt.

Bereits im Vorfeld der aktuellen Durchsuchungsaktion, beschlagnahmte die Kripo Erding Ende November 2017 weitere 250 Gramm Marihuana, die ein 28-jähriges Mitglied der Tätergruppierung in Augsburg besorgt hatte. Als er einer Kontrolle unterzogen werden sollte, warf er das Rauschgift aus dem fahrenden Pkw. Allerdings vergebens, denn die Rauschgiftfahnder konnten das Marihuana trotzdem auffinden.

Gegen den im Landkreis Freising wohnenden Haupttäter der Bande, einen 32-jährigen Ungar, erging inzwischen Haftbefehl. Er steht im dringenden Verdacht, das Rauschgift aus Ungarn nach Deutschland eingeschmuggelt, und hier gewinnbringend weiterverkauft zu haben. Die weiteren Mitglieder der Bande müssen sich ebenfalls in den gegen sie laufenden Ermittlungsverfahren wegen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von Beifahrerin abgelenkt
Ein kleiner Plausch mit großen Folgen: Weil ein Autofahrer auf der B 12 kurz abgelenkt war, krachte sein Wagen in den Gegenverkehr.
Von Beifahrerin abgelenkt
Louisa aus St. Wolfgang
Riesengroß ist die Freude bei Katharina und Marcus Schellhase aus St. Wolfgang. Louisa ist da, nach Joel und Leonie ihr drittes Kind. Die niedliche kleine Prinzessin hat …
Louisa aus St. Wolfgang
Betrunkene Bauarbeiter legen Feuer
Aufmerksame Nachbarn haben in dieser Nacht wohl ein größeres Feuer verhindert. Sie alarmierten sofort die Polizei.  
Betrunkene Bauarbeiter legen Feuer
„Ich mache alles mit“
„Mit den Gedanken ist noch alles in Ordnung“, sagt Elfriede Hallner und lacht. Im AWO-Seniorenzentrum in Kirchseeon feierte sie jetzt ihren 95. Geburtstag.
„Ich mache alles mit“

Kommentare