Führungswechsel: Von Karl Roth, Landrat des Landkreises Starnberg, wechselt der Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden zum 1. April auf den Landrat des Landkreises Ebersberg, Robert Niedergesäß. Nach einem Jahr wechselt der Vorsitz dann wieder zum Landrat des Landkreises München, Christoph Göbel (v. l.). Foto: Stefan Heigl

Verwaltungsratsvorsitz

Niedergesäß an der Spitze der Kreissparkasse

Landkreis Ebersberg - Der Landrat des Landkreises Ebersberg, Robert Niedergesäß, tritt zum 1. April den Verwaltungsratsvorsitz der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg an.

Niedergesäß löst damit turnusgemäß den Landrat des Landkreises Starnberg, Karl Roth, an der Spitze des Kontrollgremiums der Kreissparkasse ab.

In der einjährigen Amtszeit von Landrat Niedergesäß setzt die Kreissparkasse die im Oktober 2015 beschlossene Zukunftsstrategie um. „Dazu gehört insbesondere der Ausbau der digitalen Zugangswege und die Anpassung der stationären Präsenz an das veränderte Kundenverhalten“, teilt das Geldinstitut mit.

Der 16 Mitglieder zählende Verwaltungsrat überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes. Das Rotationsprinzip an seiner Spitze wurde 2011 nach der Fusion der Kreissparkasse München Starnberg mit der Kreissparkasse Ebersberg in der Satzung des Sparkassenzweckverbands festgeschrieben.

Auf den Vorsitz des Landrats des Landkreises München folgen der Landrat des Landkreises Starnberg sowie der Landrat des Landkreises Ebersberg. 2017 wechselt der Vorsitz wieder zum Landrat des Landkreises München, Christoph Göbel.

Die Kreissparkasse ist mit einem Kundengeschäftsvolumen in Höhe von über 19 Milliarden Euro die zweitgrößte Sparkasse im Bundesland Bayern. Sie unterhält Geschäftsstellen und Beratungscenter für Privat- und Firmenkunden in den Landkreisen München, Starnberg und Ebersberg. 

ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener (81) fährt Fußgängerin an: Schwer verletzt
Eine schwer verletzte Frau und ca. 5000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Aldi-Parkplatz in Baldham vom Freitagnachmittag, 15. Dezember.
Betrunkener (81) fährt Fußgängerin an: Schwer verletzt
Poings Bücherei öffnet wieder im März
Noch bis März müssen sich die Poinger gedulden, bis die Gemeindebücherei wieder öffnet. Nach der Schließung im Sommer laufen die Vorbereitungen für den Umzug auf …
Poings Bücherei öffnet wieder im März
Nach Verkauf: Stahlgruber-Bau wird fortgesetzt
Trotz des Verkaufs an die amerikanische LKQ Corporation wird die Erweiterung der Zentrale des Autoteilegroßhändlers Stahlgruber in Poing fortgesetzt. Das teilte ein …
Nach Verkauf: Stahlgruber-Bau wird fortgesetzt
Kollegen kaufen zwei Packungen Kaffee - und trauen beim Öffnen ihren Augen nicht
Zwei Kollegen glaubten in Parsdorf an ein Schnäppchen, doch als sie die gekauften Kaffee-Packungen aufmachten, trauten sie ihren Augen nicht. Jetzt mahnt die Polizei zur …
Kollegen kaufen zwei Packungen Kaffee - und trauen beim Öffnen ihren Augen nicht

Kommentare