Führungswechsel: Von Karl Roth, Landrat des Landkreises Starnberg, wechselt der Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden zum 1. April auf den Landrat des Landkreises Ebersberg, Robert Niedergesäß. Nach einem Jahr wechselt der Vorsitz dann wieder zum Landrat des Landkreises München, Christoph Göbel (v. l.). Foto: Stefan Heigl

Verwaltungsratsvorsitz

Niedergesäß an der Spitze der Kreissparkasse

Landkreis Ebersberg - Der Landrat des Landkreises Ebersberg, Robert Niedergesäß, tritt zum 1. April den Verwaltungsratsvorsitz der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg an.

Niedergesäß löst damit turnusgemäß den Landrat des Landkreises Starnberg, Karl Roth, an der Spitze des Kontrollgremiums der Kreissparkasse ab.

In der einjährigen Amtszeit von Landrat Niedergesäß setzt die Kreissparkasse die im Oktober 2015 beschlossene Zukunftsstrategie um. „Dazu gehört insbesondere der Ausbau der digitalen Zugangswege und die Anpassung der stationären Präsenz an das veränderte Kundenverhalten“, teilt das Geldinstitut mit.

Der 16 Mitglieder zählende Verwaltungsrat überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes. Das Rotationsprinzip an seiner Spitze wurde 2011 nach der Fusion der Kreissparkasse München Starnberg mit der Kreissparkasse Ebersberg in der Satzung des Sparkassenzweckverbands festgeschrieben.

Auf den Vorsitz des Landrats des Landkreises München folgen der Landrat des Landkreises Starnberg sowie der Landrat des Landkreises Ebersberg. 2017 wechselt der Vorsitz wieder zum Landrat des Landkreises München, Christoph Göbel.

Die Kreissparkasse ist mit einem Kundengeschäftsvolumen in Höhe von über 19 Milliarden Euro die zweitgrößte Sparkasse im Bundesland Bayern. Sie unterhält Geschäftsstellen und Beratungscenter für Privat- und Firmenkunden in den Landkreisen München, Starnberg und Ebersberg. 

ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Vor dem Landratsamt Ebersberg sind 36 Flüchtlinge in den trockenen Hungerstreik getreten. Das bestätigte Behördensprecherin Evelyn Schwaiger. Die Pakistani demonstrieren …
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Ein Stierherde ist einem Bauern aus dem Erdinger Raum entlaufen. Die Folge war ein fast 24-stündiger Einsatz, ein Stier musste an der A94 erschossen werden, zwei …
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Moosacher Eltern sauer auf Gemeinde
Eltern, die ihre Kinder in der Moosacher Mittagsbetreuung „Mimo“ untergebracht haben, sind sauer auf Bürgermeister Eugen Gillhuber (CSU) und die meisten Gemeinderäte. So …
Moosacher Eltern sauer auf Gemeinde
Schluss mit dem Hochwasser
Gute Nachricht für die Anwohner der Gebrüder-Asam-Straße in Poing-Nord: Das Regenwasser-Kanalsystem wird erneuert.
Schluss mit dem Hochwasser

Kommentare