Führungswechsel: Von Karl Roth, Landrat des Landkreises Starnberg, wechselt der Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden zum 1. April auf den Landrat des Landkreises Ebersberg, Robert Niedergesäß. Nach einem Jahr wechselt der Vorsitz dann wieder zum Landrat des Landkreises München, Christoph Göbel (v. l.). Foto: Stefan Heigl

Verwaltungsratsvorsitz

Niedergesäß an der Spitze der Kreissparkasse

Landkreis Ebersberg - Der Landrat des Landkreises Ebersberg, Robert Niedergesäß, tritt zum 1. April den Verwaltungsratsvorsitz der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg an.

Niedergesäß löst damit turnusgemäß den Landrat des Landkreises Starnberg, Karl Roth, an der Spitze des Kontrollgremiums der Kreissparkasse ab.

In der einjährigen Amtszeit von Landrat Niedergesäß setzt die Kreissparkasse die im Oktober 2015 beschlossene Zukunftsstrategie um. „Dazu gehört insbesondere der Ausbau der digitalen Zugangswege und die Anpassung der stationären Präsenz an das veränderte Kundenverhalten“, teilt das Geldinstitut mit.

Der 16 Mitglieder zählende Verwaltungsrat überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes. Das Rotationsprinzip an seiner Spitze wurde 2011 nach der Fusion der Kreissparkasse München Starnberg mit der Kreissparkasse Ebersberg in der Satzung des Sparkassenzweckverbands festgeschrieben.

Auf den Vorsitz des Landrats des Landkreises München folgen der Landrat des Landkreises Starnberg sowie der Landrat des Landkreises Ebersberg. 2017 wechselt der Vorsitz wieder zum Landrat des Landkreises München, Christoph Göbel.

Die Kreissparkasse ist mit einem Kundengeschäftsvolumen in Höhe von über 19 Milliarden Euro die zweitgrößte Sparkasse im Bundesland Bayern. Sie unterhält Geschäftsstellen und Beratungscenter für Privat- und Firmenkunden in den Landkreisen München, Starnberg und Ebersberg. 

ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kältefrei
Glonn – Die Schüler wird es freuen, die Schulleitung wird es bei dem Gedanken wohl eher kräftig frieren: Die Glonner Mittelschule bleibt heute geschlossen. Der Grund …
Kältefrei
Zwillingsgeburtstag: Der doppelte Neunziger
Vaterstetten -  Da sah Bürgermeister Georg Reitsberger plötzlich doppelt: Als er Sophie Kobsa zu ihrem 90. Geburtstag gratulieren wollte, war auch deren …
Zwillingsgeburtstag: Der doppelte Neunziger
Kindergarten im Grünzug: Vaterstetten beerdigt Plan
Vaterstetten -  Das Projekt war umstritten. Aber aus der Not heraus wollte die Gemeinde Vaterstetten am Verkehrsübungsplatz schnell einen Kindergarten in Modulbauweise …
Kindergarten im Grünzug: Vaterstetten beerdigt Plan
Ein ehrliches Jubiläum
Eichhofen – Wer handwerklich was drauf hat, ist beim Burschenverein Eichhofen in den kommenden Monaten ein gefragtes Mitglied. Bei den Vorbereitungen zum 40-jährigen …
Ein ehrliches Jubiläum

Kommentare