+
Die Junge Union kümmert sich im Landkreis seit vielen Jahren um ausrangierte Christbäume.

Sammelaktion der Jungen Union läuft an

So werden Sie Ihren Christbaum los

Landkreis - Wohin mit den ausgedienten Christbäumen nach Weihnachten? Das fragen sich viele in diesen Tagen. Die Junge Union (JU) im Landkreis Ebersberg hilft, und bietet den Bürgern die Möglichkeit, ihre Tannen- oder Fichtenbäume abzugeben.

Die Ortsverbände der Jungen Union Vaterstetten, Grafing, Pliening, Ebersberg, Oberpframmern und Markt Schwaben werden am Samstag, 7. Januar, in den Gemeinden die alten Bäume einsammeln. Mit dieser traditionellen Sammelaktion versprechen die JU’ler eine „umweltgerechte Entsorgung der Bäume“. Weil die Aktion bereits am frühen Samstagmorgen startet, empfiehlt die JU die vollständig abgeschmückten Bäume an möglichst sichtbaren und gut zugänglichen Stellen am Straßenrand oder vor den Grundstücken abzulegen. Das Anfahren von Sackgassen und engen Straßen ist mit den Traktoren nicht möglich. In diesem Fall sollen die Bäume an der nächsten größeren Straße abgestellt werden. In Ebersberg ist die Sammelaktion am Samstag kostenlos.

Um den Service in Vaterstetten, Baldham, Parsdorf und Purfing nutzen zu können, müssen interessierte Bürger bis Donnerstag, 5. Januar, für zwei Euro ein Bändchen an einer der Verkaufsstellen erwerben. Diese sind: in Vaterstetten die Autowerkstatt „Theo Bader“ (Dorfstraße 10), in Baldham das Geschäft „WM Sport & Trends“ (Karl-Böhm-Straße 80), in Parsdorf das Blumengeschäft „Durch die Blume“ (Posthalterring 22) sowie in Purfing beim „Purfinger Haberer“ (Neufarner Straße 20). Die Bändchen müssen gut sichtbar an der Baumspitze angebracht werden; nur dann werden die Bäume mitgenommen.

Durch die in den vergangenen Jahren steigende Nachfrage in Vaterstetten, kann es vorkommen, dass einige Bäume dort erst am Sonntag, 8. Januar, abgeholt werden. Bei Fragen steht Korbinian Ederer unter der Mobilfunknummer (0176) 45 50 98 57 oder per E-Mail unter korbinian.ederer@ju-vaterstetten.de zur Verfügung. Der Erlös der Christbaumsammelaktion kommt wohltätigen Zwecken zugute.

In Grafing können die Bändchen in einem der folgenden Geschäften erworben werden: Metzgerei Saißreiner, Carpus-TV, CreativPalette, Buchhandlung Braeuer und Käse-Ober. Der Preis der Bänder beträgt hier drei Euro.

Sollten Bäume zu spät an die Straßen gestellt oder vergessen werden, sammelt die JU am darauffolgenden Wochenende ein zweites Mal ein. Die Bürger sollen sich dann per Mail an ju@urban-grafing.de wenden.

In Pliening sammelt die JU die Christbäume kostenlos ein; Spenden seien jedoch erwünscht. Dabei werden die Ortsteile Pliening, Gelting und Ottersberg angefahren. Der Ortsverband bittet darum, die Christbäume möglichst an Sammelplätzen am Straßenrand zu deponieren.

In Oberpframmern sammeln die JU-Mitglieder am Samstag, 7. Januar, ab 9 Uhr die Christbäume ein. Diese sollen nach Möglichkeit sichtbar vor die Haustüre oder am Straßenrand abgelegt werden. Auch hier ist der Service kostenfrei, Spenden seinen jedoch willkommen.

In Markt Schwaben werden die Weihnachtsbäume am Samstag, 7. Januar, von 8 bis 12 Uhr vom Straßenrand eingesammelt. Der JU-Ortsverband bittet darum, Bäume, die abgeholt werden sollen, bis spätestens 6. Januar, 18 Uhr, anzumelden. Möglich ist das über die Nummer: (0160) 53 67 62 3, per Mail an: Alexander.Gebert@web.de oder über die Facebookseite: JUMarktSchwaben.

Christoph Hollender

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Markt Schwaben - Etwa 500 Jugendliche kicken im Verein in Markt Schwaben, dazu kommen noch etliche Senioren. Sie alle brauchen Platz. Platz, den es in ausreichendem …
Markt Schwabener Fußballer hoffen auf neuen Platz und neues Heim
Polizei schnappt Glonner Dealer
Glonn - Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln hat die Kripo am Mittwoch die Wohnung eines 36-jährigen Tatverdächtigen in Grasbrunn. Dabei …
Polizei schnappt Glonner Dealer
Veronika aus Forstern
Ab sofort geht bei Familie Pinl alles nur noch im Quartett. Nach Sohnemann Maximilian ist Töchterchen Veronika in die Forsterner Familie gekommen. Mama Heidi und Papa …
Veronika aus Forstern
Zu hoch für die Waschanlage: Lkw bleibt stecken
Markt Schwaben - Da hat sich einer sauber verschätzt. Ein Fahrer eines Klein-Lkw blieb mit seinem Fahrzeug in einer Waschanlage in Markt Schwaben stecken. 
Zu hoch für die Waschanlage: Lkw bleibt stecken

Kommentare