Rettungskräfte im Dauereinsatz

Unwetter richtet schwere Schäden im Landkreis an

  • schließen

Das schwere Unwetter in der Nacht von Freitag auf Samstag hat die Rettungskräfte auf Trab gehalten. Im gesamten Landkreis Ebersberg waren Einsätze zu verzeichnen. Ein Überblick:

Landkreis - Gegen 3 Uhr stürzte in Vaterstetten ein zehn Meter hoher Baum auf ein geparktes Auto. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Zahlreiche weitere Bäume stürzten um und mussten von der Feuerwehr beseitigt werden. Personen kamen nicht zu schaden.

Auch im Dienstbereich der Polizei Ebersberg ereigneten sich etliche Unfälle durch umgestürzte Bäume. Die Staatsstraße 2089 zwischen Grafing und der B304 musste letztlich komplett gesperrt werden, da mehrere Bäume umfielen und sich die Aufräumarbeiten als zu gefährlich für die Einsatzkräfte darstellten. Die Arbeiten gehen am Samstag weiter. Zuvor hatte eine 59-Jährige aus dem Landkreis Glück, die just im Augenblick des Sturms Richtung B304 unterwegs war. Ein Baum begrub ihr Fahrzeug an der Front und der Beifahrerseite, die Fahrerin blieb unverletzt.

Zwei Fahrzeugführer stießen mit ihren Fahrzeugen auf der Staatsstraße 2080 zwischen Ebersberg und Schwaberwegen gegen umgefallene Bäume, es blieb aber bei Sachschaden. In der Rosenheimer Straße in Ebersberg fiel ein Baum auf zwei geparkte Fahrzeuge, die dadurch beschädigt wurden.

Auch auf der Staatsstraße 2086 zwischen Ebersberg und Hohenlinden war zeitweise kein Durchkommen mehr, da mehrere Bäume die Fahrbahn blockierten. Die Feuerwehr war in Dauereinsatz.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Perspektiven
Pliening steht ganz gut da. Das ist das Fazit, das Bürgermeister Roland Frick beim gut besuchten Neujahrsempfang zog.
Gute Perspektiven
Vater verpasst Sohn vor Bar einen Kinnhaken – Polizei muss 54-Jährigen fesseln
Der mit Fäusten ausgetragene Streit zwischen einem Vater und seinem Son vor einer Bar in Poing hat am Wochenende einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.
Vater verpasst Sohn vor Bar einen Kinnhaken – Polizei muss 54-Jährigen fesseln
Alina Mariella aus Kirchseeon
Alina Mariella hat es sich erst einmal gemütlich gemacht. In der Armen ihrer Eltern schläft es sich aber auch besonders gut. Das niedliche Mädchen ist nach Bastian das …
Alina Mariella aus Kirchseeon
Landrat sagt S-Bahn-Gemeinden Hilfe zu
Auf offene Ohren ist die Kritik der Gemeinden entlang der S-Bahnlinien 6 und 4 in Zusammenhang mit den Planungen zur zweiten Stammstrecke bei Landrat Robert Niedergesäß, …
Landrat sagt S-Bahn-Gemeinden Hilfe zu

Kommentare