+
Die Bergung des Lastwagens gestaltete sich schwierig. Die Ladung bestehend aus Schweinehälften, landete zum größten Teil im Graben.

Ebersberger LKW kommt im Landkreis Mühldorf ins Schleudern

So eine Schweinerei: Lastwagen mit Schweinehälften landet im Graben

  • Michael Seeholzer
    VonMichael Seeholzer
    schließen

Die Ladung war eigentlich für größere Metzgereien und Supermärkte bestimmt. Dann landete sie zum größten Teil aber im Schnee neben der Straße.

Landkreis - Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 1:45 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße „MÜ 27“ im Landkreis Mühldorf ein Verkehrsunfall, bei dem ein Lastwagen mit Ebersberger Kennzeichen im Graben landete - und mit ihm anschließend fast die gesamte Ladung, die aus Schweinehälften bestand.

Ein LKW-Fahrer war von Oberbergkichen kommend unterwegs in Richtung Irl. Kurz vor Irl kam der LKW vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in einer engen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der LKW kippte nach links und kam auf der Fahrerseite zum Erliegen. 

Der 32-jährige Fahrer des LKW wurde dabei nicht verletzt und konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien. Die Bergung des Lkws gestaltete sich laut Polizei äußerst schwierig, weil die Seitenwand der Ladebox des mit etwa fünf Tonnen Schweinehälften beladen Lastwagens stark beschädigt war. 

Beim Versuch der Bergung aus dem Straßengraben zerbrach die Seitenwand und die Ladung verteilte sich im Feld. Die Feuerwehr Irl war für erste verkehrslenkende Maßnahmen vor Ort und sperrte die Straße bis von der Straßenmeisterei eine Umleitungsstrecke eingerichtet war.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare