Verrückte Verfolgungsjagd

Ebersberger Schneepflugfahrer stellt Autodieb

München/Ebersberg - Verrückte Verfolgungsjagd in Haidhausen: Nicht nur, dass ein Transporter im Beisein des Fahrers gestohlen wurde. Der Bestohlene organisierte sich auch noch ein ungewöhliches Verfolgungsmittel.

Am Freitag um 5.45 Uhr belud ein 33-jähriger Münchner seinen Mercedes Transporter in der Orleansstraße in Haidhausen. Dabei stand er hinter seinem Fahrzeug und bemerkte nach Angaben der Polizei auf einmal erstaunt, wie der Transporter losfuhr. Er konnte das Fahrzeug noch kurze Zeit zu Fuß verfolgen. Dann fuhr es ihm davon.

Zur gleichen Zeit befand sich ein 28-jähriger Ebersberger mit seinem Schneepflug in der Nähe. Der 33-Jährige sprach ihn an; zusammen verfolgten sie den Transporter. In der Berg-am-Laim- Straße konnten sie den Transporter einholen und anhalten. Am Steuer saß ein 27-jähriger Münchner, der offensichtlich alkoholisiert nach einer Partynacht nach Hause fahren wollte - mit 1,5 Promille. Zwischenzeitlich alarmierte Beamte der Polizei konnten den unberechtigten Fahrer vor Ort festnehmen. Er wurde nach der polizeilichen Sachbearbeitung wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht schockierenden Fund nah bei Naturschutzgebiet: Behörden schlagen Alarm
Beim Schwammerl suchen machte ein Spaziergänger in einem Wald bei Loitersdorf eine Entdeckung. Unweit des Brucker Mooses lagert Ungewöhnliches in einem Wäldchen.
Spaziergänger macht schockierenden Fund nah bei Naturschutzgebiet: Behörden schlagen Alarm
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Das BMW-Autohaus Richard Wagner denkt offenbar über einen neuen Standort in Kirchseeon nach. Es um das Grundstück am Spannleitenberg, wo sich heute Bolzplatz und …
Autohaus hat Pläne am Spannleitenberg
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
Beim Ober-/Niederbayern-Musikwettbewerb „Spielen wie die Meister“ hat die Jugendkapelle Gelting-Poing den zweiten Platz erreicht. Eine grandiose Leistung, weil: 
Jugendkapelle Gelting-Poing holt 2. Platz: David gegen Goliaths
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“
Ohne Gegenstimme ist Omid Atai, angehender Jurist aus Poing, zum Landratskandidaten der Sozialdemokraten für die Kreistagswahl am 15. März 2020 nominiert worden.
SPD setzt auf Jugend und „neues Denken“

Kommentare