Diese Standbetreiber verkaufen ab 17. Juni wöchentlich donnerstags von 8 Uhr bis 13 Uhr auf dem Egmatinger Wochenmarkt (Parkplatz neben dem Haus der Gemeinde) v. links: Martina Schechner (Räucherkammerl Ebersberg), Christian Maier (Obststand Viktualienmarkt und Sauerlach), Petra Fischer (Metzgerei Fischer Steinhöring), Johann Christian Lang (CSU-Gemeinderat und Organisator des Wochenmarktes), Bürgermeisterin Inge Heiler, Christine und Martin Bohrmann (Obermaier Hof Egmating), Josef Krinner (Landbäckerei Krinner Großhöhenrain/Feldkirchen Westerham) und Manfred Schärtl (Bauhof Egmating).
+
Diese Standbetreiber verkaufen ab 17. Juni wöchentlich donnerstags von 8 Uhr bis 13 Uhr auf dem Egmatinger Wochenmarkt.

Obst, Gemüse, Käse, Backwaren und Fleisch aus aller Welt

Für bessere Nahversorgung: Egmating bekommt Wochenmarkt

Nach langjähriger Planung bekommt Egmating nun seinen eigenen Wochenmarkt für frische Waren. Am 17. Juni geht’s los: Frische Waren aus der Region mitten im Ort sollen bessere Nahversorgung gewährleisten. 

Egmating – Ein regelmäßiger Wochenmarkt bringt Abwechslung in die bisher eher karge Egmatinger Nahversorgung. Die Bürger können künftig – zumindest frische Waren – mitten im Ort direkt vor dem Haus der Gemeinde einkaufen. Los geht es am Donnerstag 17. Juni, von da an findet der Wochenmarkt jeden Donnerstag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt.

„Wichtig war uns eine zentraler Stelle für den Wochenmarkt zu finden, das ist uns auf dem Parkplatz zwischen Schloss und Gemeindehaus gelungen“, sagte Gemeinderat Johann Christian Lang (CSU), Initiator des Egmatinger Wochenmarktes, bei einer Besprechung mit den Standbetreibern vor Ort.

Neuer Wochenmarkt in Egmating: Auch einheimische Standler mit dabei

„Eine tolle Idee, ich bin gespannt, was draus wird“, sagte Martina Schechner vom Ebersberger Räucherkammerl der EZ, sie wird auf dem Wochenmarkt Geräuchertes, Käse, Wurst, Brot und Marmeladen anbieten. Auch Egmatinger Standler sind dabei: Christine und Martin Bohmann vom Obermaier Hof, sie bieten Eier und hausgemachte Eiernudeln an. „Natürlich machen wir hier mit, ich finde es gut, dass frischer Wind in unsere Nahversorgung kommt“, betonte Christine Bohrmann.

Bereits im März hatte die Egmatinger CSU einen Antrag an die Verwaltung zur Verbesserung der Nahversorgung mittels Wochenmarkt gestellt, der Gemeinderat stimmte dem Antrag in seiner Märzsitzung einhellig zu, Lang übernahm ehrenamtlich die Organisation des Wochenmarktes. Während dieser Sitzung hatte sich Bürgermeisterin Inge Heiler der Idee gegenüber noch eher verhalten gezeigt und klargestellt, dass es von Seiten der Verwaltung keinerlei personelle Kapazitäten gebe, das Vorhaben zu unterstützen (wir berichteten).

Neuer Wochenmarkt in Egmating: Bürgermeisterin Inge Heiler positiv überrascht von Ergebnis

Wie Lang informierte, zeigte sich Heiler dann doch sehr kooperativ. „Inge Heiler unterstütze unser Projekt wohlwollend und stellte die gemeindliche Fläche zur Verfügung, ein Drittel der Parkplätze vor dem Gemeindehaus wird künftig donnerstags für den Wochenmarkt abgezwackt, Manfred Schärtl vom Egmatinger Bauhofes wird die Standplätze einteilen und für Wasser und Stromanschlüsse sorgen. Daher gilt mein Dank hier besonders Inge Heiler“, betonte Lang.

Heiler zeigte sich beim vor Ort Treffen mit den Standbetreibern gut gelaunt und positiv überrascht von der guten Resonanz. „Ich freue mich, dass das jetzt was wird“. Christian Maier ist begeistert, dass er mit seinem Obststand dabei sein kann. Sein Hauptgeschäft betreibt er am Münchner Viktualienmarkt und in Sauerlach, in Egmating will Maier Obst und Gemüse aus aller Welt verkaufen.

Neuer Wochenmarkt in Egmating: Obst, Gemüse, Käse, Backwaren und Fleisch aus aller Welt

Hausgemachte Wurstwaren Produkte und Fleisch aus der Region (darunter Strohschweinefleisch) wird Petra Fischer von der Steinhöringer Metzgerei Fischer auf dem Wochenmarkt anbieten. „Wir probieren das in Egmating jetzt einfach mal aus“, meinte Fischer zuversichtlich.

Aus Großhöhenrain (Gemeinde Feldkirchen-Westerham, Landkreis Rosenheim) kam Josef Krinner zum Treffen in Egmating, in schicker blauer Bäcker-Jacke. „Die hab’ ich noch an, weil ich mit dem Bäcker-Bus unterwegs war“, sagte er. Krinner liefert den Leuten in kleinen Ortschaften, in denen es keine Geschäfte gibt, Backwaren mitten ins Dorf. Künftig verkauft er auch auf dem Egmatinger Markt Bäckerei- und Konditorwaren.

Neuer Wochenmarkt in Egmating: Dorfladenidee bleibt weiter erhalten

Ist mit dem neuen Wochenmarkt die Dorfladenidee nun endgültig vom Tisch? „Nein“, betonte Heiler . „Es gibt zwar immer noch nicht Neues und auch keine Immobilie, doch wir haben noch die Planung eines Gesamtkonzeptes für Egmating vor uns und da gehört der Dorfladen nach wie vor dazu.“

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.

von Susann Niedermaier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare