Auf dem Radweg in Richtung Höhenkirchen

Pferdeäpfeln ausgewichen: Egmatinger Bub baut Unfall mit dem Rad

  • schließen

Weil er einem Haufen Pferdeäpfel ausweichen wollte, ist ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad auf dem Radweg zwischen Höhenkirchen und Egmating in einen entgegenkommenden Radfahrer gekracht.

Egmating – Der Jugendliche aus Egmating war mit seinem ebenfalls 15 Jahre alten Freund am Samstag gegen 16 Uhr in Richtung Höhenkirchen unterwegs. Beide fuhren laut Polizeiangaben nebeneinander, als einer von ihnen einem Haufen Pferdemist auf dem Radweg ausweichen wollte. Dabei bemerkte er den entgegenkommenden Radler, einen 51-jährigen Münchner, zu spät. Die beiden Fahrradfahrer krachten ineinander und stürzten.

Dabei wurde der 51-Jährige leicht verletzt und musste von einem Notarzt behandelt werden. Auch das Rad des Münchners wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Bilanz: verbogene Speichen, ein gebrochenes Vorderrad und eine kaputte Feder. Unterm Strich entstand ein Schaden von rund 1200 Euro. Die Jugendlichen blieben unverletzt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufklärung beim CSU-Frühstück
Der geplante Schulneubau ist ein heißes Thema zur Zeit in Markt Schwaben. Zwei Bürgerbegehren stehen im Raum. 
Aufklärung beim CSU-Frühstück
Ruf nach zweitem Bahngleis wird lauter
Die Kreisräte wünschen sich einen Ausbau der bisher eingleisigen Bahnstecke zwischen Grafing und Ebersberg. Das wurde im Umweltausschuss deutlich, wo es um mehr …
Ruf nach zweitem Bahngleis wird lauter
Oberpframmern hat’s geschafft
Gute Nachricht für Oberpframmern: Nach neun Wochen Nachfragebündelung ist es jetzt amtlich: In Oberpframmern wird das Glasfasernetz ausgebaut.
Oberpframmern hat’s geschafft
Protestschreiben an den Ebersberger Landrat
Die Entscheidung, dass die Ebersberger Kreisklinik psychisch kranke Menschen künftig nicht mehr stationär behandeln wird, schlägt immer höhere Wellen. Jetzt protestieren …
Protestschreiben an den Ebersberger Landrat

Kommentare