1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg

Eine Spur mehr Verkehrsfluss

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bald wieder Baustelle: Von Parsdorf bis zum Ostkreuz wird die Standspur zum Verflechtungsstreifen. sro
Bald wieder Baustelle: Von Parsdorf bis zum Ostkreuz wird die Standspur zum Verflechtungsstreifen. sro

Vaterstetten - Hier brauchen Autofahrer viel Geduld, vor allem wenn sie im Berufsverkehr unterwegs sind: Die Rede ist von der Autobahn A 94 bei Parsdorf. Da kommt es in Richtung München regelmäßig zu langen Staus. Das soll nun besser werden.

Die Autobahndirektion plant, die bisherige Standspur von Parsdorf bis zum Ostkreuz zu einem „Verflechtungsstreifen“ auszubauen. Heißt quasi künftig eine dritte Fahrspur der besonderen Art in Richtung München.

Der Bauausschuss des Vaterstettener Gemeinderates wird sich in seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag, 28. Februar, mit dem Thema beschäftigen. Bereits ab Montag, 27. Februar, werden die Unterlagen im Rahmen des Anhörungsverfahrens im Rathaus Vaterstetten ausgelegt.

Die Notwendigkeit der Baumaßnahme wird von Seiten der Autobahndirektion Südbayern so begründet: Im morgendlichen Berufsverkehr betrage die „Verkehrsstärke“ auf der Autobahn in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Parsdorf derzeit bereits 3300 Fahrzeuge pro Stunde. Damit sei der bestehende zweistreifige Fahrbahnquerschnitt „vollständig ausgelastet“. An der Anschlussstelle Parsdorf fahren jedoch noch zusätzlich rund 1000 weitere Fahrzeuge ein. „Damit ist die Leistungsfähigkeit der zur Verfügung stehenden zweispurigen Richtungsfahrbahn bei weitem überlastet“, so die Autobahndirektion. In Folge dessen treten im morgendlichen Berufsverkehr an der Anschlussstelle Parsdorf erhebliche Rückstauungen auf der Zugangsrampe der Anschlussstelle sowie auch auf der Autobahn selbst auf. Auf der A 94 reichten die Staus teilweise bis zur Anschlussstelle Anzing zurück. Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit solle deshalb ein durchgehender Verflechtungsstreifen zwischen der Anschlussstelle Parsdorf und dem Autobahnkreuz München-Ost geschaffen werden. Dadurch werde auf der einen Seite eine flüssige Abwicklung des Verkehrs gewährleistet und darüber hinaus das Unfallrisiko deutlich minimiert, betont die Autobahndirektion. lan

Planeinsicht: Die Planfeststellungsunterlagen sind vom 27. Februar bis 27. März im Bauamt Vaterstetten, Zimmer 312, auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten, von Montag bis Mittwoch von 8 bis 16.30 Uhr, Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr einsehbar. (lan)

Auch interessant

Kommentare