+
Bei einem Unfall am Samstagnachmittag auf der B 12 bei Hohenlinden wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Unfall auf der B 12

Motorradfahrer (65) schwer verletzt

  • schließen

Hohenlinden - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag, gegen 15.40 Uhr auf der B 12 kurz vor Hohenlinden. Dabei wurde ein 65-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Rosenheim schwer verletzt. 

So hat sich der Unfall laut Polizei abgespielt: Ein weißer Kleintransporter war von der Kreisstraße 6 in die B 12 in Richtung Hohenlinden eingebogen. Dort ist eine Einfädelspur. Der Lenker des Kleintransporters fuhr jedoch von der Einfädelspur über die Fahrstreifenbegrenzung hinaus, so dass eine Autofahrerin, die die B 12 in westlicher Richtung befuhr, bremsen musste, um einen Unfall zu verhindern. 

Ein Motorradfahrer hinter ihr, ein 65-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Rosenheim, musste stark bremsen und kam zu Sturz. Der Mann zog sich dabei einen Bruch des linken Schulterblattes zu und musste stationär ins Krankenhaus. Das Motorrad wurde leicht beschädigt. Der Transporterfahrer, der den Unfall möglicherweise nicht bemerkt hat, entfernte sich von der Unfallstelle. 

Motorradunfall bei Hohenlinden: Bilder

Ein Rettungshubschrauber war vorsichtshalber hinzugezogen worden, wurde aber nicht benötigt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Poing unter (0 81 21) 99 170

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wenn der Nachbar Helau plärrt
Die Narren sind los - die Faschingszeit erreicht ihre Höhepunkte. Nur was Brüllen, bei einem Faschingsumzug? Eine Bestandsaufnahme:
Wenn der Nachbar Helau plärrt
Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Der Zornedinger Bauausschuss gibt grünes Licht für Projekt Bahnhofstraße. Der Umbau soll noch in diesem Jahr beginnen.
Zorneding: Einbahnstraße bleibt
Rote Tasche für Lesespaß
Seit 2010 verteilt die Gemeindebücherei Vaterstetten  rote Taschen mit Hilfe ihres Fördervereins an Erstklässler. Drin sind kleine Geschenke und ein Leseausweis
Rote Tasche für Lesespaß
Lucas und seine Eltern sagen: Dankeschön
Über 2000 Menschen haben sich typisieren lassen, um das Leben des leukämiekranken Moosacher Feuerwehrmannes Lucas (18) zu retten. Dieser bedankt sich jetzt zusammen mit …
Lucas und seine Eltern sagen: Dankeschön

Kommentare