Gemeinderat Josef Gilg (2.v.l.) mit Hundebesitzern vor einer neuen Víerbeiner-Toilette. Foto: EZ

Emmering will weniger "Tretminen"

Saubere Sache: Toiletten für Vierbeiner

Emmering - In der Gemeinde Emmering wurden acht Hundeklos aufgestellt, um landwirtschaftliche Flächen sauber zu halten.

Um das Entsorgen von Hinterlassenschaften der Vierbeiner zu erleichtern, wurden in der Gemeinde Emmering acht Hundetoiletten aufgestellt.

Bis vor kurzem gab es in der Gemeinde Emmering nur im Ortsteil Hirschbichl eine Hundetoilette. Da diese von den Hundebesitzern sehr gut angenommen wurde, entschied der Gemeinderat vor einem halben Jahr einstimmig, weitere acht Stück anzuschaffen, welche kürzlich von den beiden Gemeindearbeitern aufgestellt wurden. Im Vorfeld waren die Hundebesitzer in die Standortwahl mit einbezogen worden, da diese die sinnvollsten Plätze am besten einschätzen konnten. Die Automaten enthalten jeweils Tüten für die Hinterlassenschaften sowie einen Müllbehälter zur Entsorgung.

Diese sollen im Abstand von zwei bis vier Wochen geleert werden. Eine erste Entleerung nach vier Wochen zeigte, dass die Toiletten sehr gut genutzt werden - es wurden 75 Kilo Hinterlassenschaft umweltfreundlich entsorgt. Man sieht, dass die Investition richtig war und von den Hundebesitzern sehr gut angenommen wird. Hierdurch können die landwirtschaftlichen Flächen weiterhin sauber gehalten werden und es entstehen auch in Zukunft keine Verunreinigungen am Tierfutter. 

ez

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Flüchtlinge schaffen Probezeit
Kirchseeon - Zwei Projekte, um jugendlichen Flüchtlingen, die meist ohne Angehörige unterwegs waren, eine Ausbildung zu ermöglichen, laufen aktuell im Landkreis …
Junge Flüchtlinge schaffen Probezeit
Aldi darf, Norma nicht
Vaterstetten - Weil die Bebauungspläne unterschiedlich sind, behandelt die Gemeinde die nebeneinander liegenden Discounter Aldi und Norma auch ungleich. Der eine darf …
Aldi darf, Norma nicht
Offene Ganztagsbetreuung kommt
Hohenlinden/Forstern - Die Mittelschule Forstern will zum kommenden Schuljahr die Offene Ganztagsschule einführen. Das Projekt steht und fällt mit dem Interesse der …
Offene Ganztagsbetreuung kommt
Felizitas aus Anzing
Da strahlen sie, die frisch gebackenen Eltern, sie können ihr Glück kaum fassen. Deshalb haben Karin und Ludwig Ostermair aus Anzing ihr erstes Kind auch Felizitas …
Felizitas aus Anzing

Kommentare