Böhm: Kandidat mit Leidenschaft für soziale Gerechtigkeit

Ebersberg - Dr. Ernst Böhm will für die SPD den Landratssessel in Ebersberg erobern. Der 55-Jährige ist ein politischer Quereinsteiger, seine Leidenschaft gilt sozialer Gerechtigkeit und Chancengleichheit.

Zur Homepage von Dr. Ernst Böhm

www.boehm-zum-landrat.de

Ernst Böhm steht für eine überparteiliche, ausgleichende Politik. Der Unternehmer aus Grafing ist Spezialist für die energetische Sanierung von Wohnungen und die effiziente Bewirtschaftung von Gebäuden.

Zur bevorstehenden Landratswahl kandidiert Ernst Böhm erstmals für ein öffentliches Amt.

Seine Leidenschaft für soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit erkannte er früh. Daher sind auch bezahlbarer Wohnraum und ausreichend Arbeit für Alle und vor Ort Schwerpunkte seines Wahlkampfes.

Als Landrat möchte der SPD-Politiker fünf Themenschwerpunkte in den Mittelpunkt seiner Arbeit stellen:

Bildung

Für Ernst Böhm steht Bildung an erster Stelle. Bildung ist der Weg zur Teilhabe an der Gesellschaft. Genauso wichtig ist die Möglichkeit am Arbeitsprozess teil zu haben. Hier möchte Ernst Böhm als Landrat dafür Sorge tragen, dass Langzeitarbeitslose verstärkt im Landkreis vermittelt werden.

Energiewende

Die Umweltpolitik sollte mit Augenmaß betrieben werden. Privates Kapital ist dabei der Schlüssel zur Energiewende. Genossenschaftsmodelle können auch Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit bieten, an der Energiewende als Investoren teil zu haben. Als Experte für die Sanierung von Gebäuden und als Unternehmer, der eine „Nullenergiestadt“ realisiert, liegt hier großes Fachwissen und Erfahrung von Ernst Böhm.

Bezahlbarer Wohnraum

Dr. Ernst Böhm.

Ein wichtiges Thema ist bezahlbarer Wohnraum, auch im Landkreis Ebersberg. Dies trifft nicht nur die Groß- und Zuzugsgemeinden. Der Druck wird über diese auch in die ländlichen Kommunen weitergegeben werden. Die Metropolregion München letztlich wird nur über neue Wohnungen den ständig steigenden Mietpreisen entgegenwirken können. Hier lautet Ernst Böhms Lösung: Ortskerne stärken und bestehende Bebauung verdichten. Konkret kann das heißen, Parkplätze mit Wohnungen zu überbauen. Lebensqualität mit Naherholungsflächen muss auch in einer wirtschaftlich starken Region erhalten bleiben.

Ehrenamt

Das Ehrenamt ist für Ernst Böhm der Schlüssel für eine soziale Gemeinschaft. Hier werden die Dinge geleistet, die für das Leben unabdingbar sind. Ob freiwillige Feuerwehr, Tafeln, Sport- oder Traditionsvereine. Die Förderung der ehrenamtlichen Strukturen und des ehrenamtlichen Engagements ist für Ernst Böhm eine überragend wichtige Aufgabe der Kommunen und des Landkreises.

Bürgernahes „Unternehmen Landratsamt“

Effiziente Arbeitsvorgänge, unkomplizierte Organisationsstrukturen und hilfsbereite Mitarbeiter sollen die Verwaltung des Landkreises stärken. Das Landratsamt soll ein Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger sein.

Zudem sind folgende Arbeitsschwerpunkte festgelegt:

- Effizienz der Verwaltung des Landkreises stärken.

- Interkommunale Zusammenarbeit verbessern.

- Erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern fortsetzen.

- Bau- und Bauunterhaltskosten kommunaler Gebäude optimieren – hier kann Ernst Böhm auf 20 Jahre Erfahrung zurückgreifen.

Erfolgreicher Unternehmer seit vielen Jahren

Als gelernter Jurist ist Dr. Ernst Böhm seit vielen Jahren als erfolgreicher Unternehmer tätig. Seit dem Jahr 2003 ist er geschäftsführender Mehrheitsgesellschafter der Firma B&O (Bihler & Oberneder).
Unter seiner Führung gelang dem Unternehmen die strategische Neuausrichtung vom „Dachdecker zum Dienstleister der Wohnungswirtschaft“. 2003 hatte die B&O Gruppe etwa 200 Mitarbeiter und ca. 40 Mio. Euro Umsatz, zum Jahresende 2012 (einschließlich Beteiligungsunternehmen) mehr als 1200 Mitarbeiter und 240 Mio. Euro Umsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Willkommen, Herr Pfarrer!
Die evangelische Gemeinde Poing-Pliening hat einen neuen Pfarrer: Roger Busch. Er übernimmt die halbe Stelle von Julia Notz. 
Willkommen, Herr Pfarrer!
Der Geschichte mit Haut und Haar verfallen
„Diesen Herbst gab es wieder so viele gute Buch-Neuerscheinungen, dass ich mich kaum entscheiden konnte, was ich Ihnen mitbringen soll“, erzählte Literaturexpertin …
Der Geschichte mit Haut und Haar verfallen
Unfall nach gefährlichem Wendemanöver
Ein gefährliches Wendemanöver war die Ursache eines Unfalls auf der Ostumfahrung von Grafing. Das war aber noch nicht alles.
Unfall nach gefährlichem Wendemanöver
Tödlicher Unfall auf B304: Motorradfahrer kracht auf Mercedes
Am frühen Montagmorgen biegt eine Albachingerin mit ihrem Mercedes auf die B304 ein - und übersieht offenbar einen Biker. Er stirbt noch am Unfallort.
Tödlicher Unfall auf B304: Motorradfahrer kracht auf Mercedes

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.