Hitler als Briefmarke: 1944 gestempelt in Grafing. foto: sro

Feuerwehrchef per Mausklick

Ebersberg - Es gibt Dinge, die braucht der Mensch: frische Luft, Liebe, Holzofenbrot. Damit kommt man ziemlich weit. Bei fast allen anderen Bedürfnisse hilft das Internet-Auktionshaus Ebay weiter. Vor allem heimatverbundene Sammler von Skurrilitäten können dort ihr Glück finden.

Ein Beispiel: Sie mögen die Grafinger Feuerwehr, haben aber keine Zeit jeden Tag ein anderes Einfamilienhaus zu löschen, trotzdem wollen Sie ihre Verbundenheit zeigen. Die Lösung: Sie gehen ins Internet und kaufen sich bei Ebay ein knallrotes Abzeichen der Freiwilligen Feuerwehr Grafing. Das gibt es dort wirklich – zum Sofortpreis von 3,50 Euro. Das Auktionsende ist in über zwei Wochen. Sie können das Abzeichen dann auf ihren Sonntagsanzug nähen, ihre Familie wird stolz sein – und Sie endlich mit dem Respekt behandeln, den Sie verdienen.

Die Wege vieler Artikel, die bei Ebay angeboten werden, sind verschlungen, manche rätselhaft. Ein Händler aus Bochum hat gleich zwei Exemplare der „Festschrift 50 Jahre SV Poing“ im Angebot. Preis pro Stück: 1,99 Euro. In Australien, kurz hinter Melbourne, scheint Grafings Brauerei Wildbräu ein geheimes Vorratslager zu betreiben. Der Verkäufer „hakan12“ hat haufenweise alte Wildbräu-Bierdeckel, Schilder und Etiketten auf Lager. Die Einstiegsgebote liegen bei einem Euro, und für drei Euro schickt „hakan12“ die Wildbräu-Fanartikel von Australien aus in die ganze Welt. Bieter gibt es bisher allerdings so gut wie keine.

Auch Briefe mit Hitler-Briefmarken, die im April 1944 in Grafing gestempelt wurden, sind in den Untiefen des Internet-Auktionshauses zu finden. Es gibt kaum etwas, das es nicht zu ersteigern gibt. Eine Postkarte mit der Moosacher Ortsansicht aus dem Jahr 1904 – kein Problem, kostet bei Ebay 11,60 Euro. Der Verkäufer weist jedoch darauf hin, dass die Karte schon etwas fleckig sei. Über 100 Jahre alte Bilder des Klostersees werden ab 16 Euro feilgeboten. Und wer eine grün-weiße Ebersberg-Fahne mit einem wohlgenährten Wildschwein ersteigern will, ist im Internet ebenfalls richtig. Für 9,99 Euro kann man sich die Polyester-Flagge übers Bett hängen.

Ein Ebay-Rundgang beweist: Der Mensch wirft nicht weg, er sammelt: Ein findiger Verkäufer hat eine altehrwürdige, achteckige Biermarke des Gasthauses Neuwirt in Glonn auf Lager. Das Stück soll für 16 Euro über den virtuellen Ladentisch gehen. Der Gegenwert, der auf der Rückseite der Marke verzeichnet ist: ein halber Liter Bier.

Fraglich allerdings, ob der Neuwirt diese Währung noch akzeptiert. Da ist man mit dem Feuerwehrabzeichen auf der sichereren Seite. Einfach annähen, schon kann man sich als Kommandant fühlen. Wenn auch nur am Küchentisch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verletzter 86-Jähriger muss aus Fahrzeugwrack befreit werden
Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagabend auf der B 12 bei der Rastanlage auf Höhe Hohenlinden. Ein LKW-Fahrer hatte einen Personenwagen übersehen.
Verletzter 86-Jähriger muss aus Fahrzeugwrack befreit werden
Streit zwischen Pliening und Poing: Noch ein Verkehrsgutachten
Die Normenkontrollklage der Gemeinde Pliening gegen das Neubaugebiet Lerchenwinkel in Poing läuft. Jetzt haben sich beide Kommunen immerhin auf ein weiteres Gutachten …
Streit zwischen Pliening und Poing: Noch ein Verkehrsgutachten
Wie im Krimi: Mann fährt Rollerfahrer tot - bis heute fehlt vom ihm jede Spur
Im August wurde ein 35-jähriger Rollerfahrer in Anzing totgefahren. Der beteiligte Autofahrer flüchtete. Bis jetzt wurde er nicht gefunden. 
Wie im Krimi: Mann fährt Rollerfahrer tot - bis heute fehlt vom ihm jede Spur
Windräder: CSU will „Segen der Bürger“
Vor einer Entscheidung des Kreistags zu den geplanten und umstrittenen fünf Windrädern im Forst will die Kreis-CSU einen Bürgerentscheid zu diesem Thema.
Windräder: CSU will „Segen der Bürger“

Kommentare