Er wurde von einem Auto erfasst

66-jähriger Forstinninger stirbt bei Fahrradunfall

  • schließen

Tödliche Verletzungen hat ein 66-jähriger Fahrradfahrer aus Forstinning bei einem Verkehrsunfall zwischen Markt Schwaben erlitten. Er ist in der Dunkelheit von einem Auto erfasst worden.

Markt Schwaben/Forstinning - Am Mittwochabend, 7. November,  gegen 18.30 Uhr kam es bei Dunkelheit, auf der Staatsstraße zwischen Markt Schwaben und Forstinning zu einem tragischen Verkehrsunfall. Das teilte die Poinger Polizei mit. 

Ein 66-jähriger Fahrradfahrer aus Forstinning fuhr von Markt Schwaben in Richtung Forstinning und wollte bei Beginn des Fahrradweges von der rechten Fahrbahnseite auf den gegenüberliegenden Radweg wechseln. Zur selben Zeit befuhr eine 23-jährige Autofahrerin aus dem nördlichen Landkreis die Straße in entgegengesetzter Richtung. Es kam zur Kollision, in deren Folge der Radfahrer so schwere Verletzungen erlitt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter beauftragt. Der Sachschaden beträgt ca. 2500 Euro. Die Straße war bis ca. 23.00 Uhr komplett gesperrt. Die Feuerwehren Forstinning und Markt Schwaben unterstützten die Polizeibeamten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Malte Christians

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kühn hat in Poing zu tun
Beim „FilmMittwoch im Ersten“ Ende Januar in der ARD wird Poing eine große Rolle spielen. Die Neubaugebiete Zauber- und Seewinkel waren Drehorte für „Kühn hat zu tun“. 
Kühn hat in Poing zu tun
Vaterstettener Seniorentaxi gibt Gas
Jetzt hat es geklappt. 23 Unterschriften von Gründungsmitgliedern belegen den Start für den „Förderverein Senioren Vaterstetten“. Eines der Hauptziele ist es, die …
Vaterstettener Seniorentaxi gibt Gas
Schneeräumen im Akkord
45 Kräfte des THW Markt Schwaben waren bis Freitag im Oberland im Einsatz, um Dächer von Schneemassen zu befreien. Die Bilanz:
Schneeräumen im Akkord
Der große Traum von der Riesenhalle in Grafing
Der Bau der Berufsschule in Grafing-Bahnhof ist eine einmalige Chance für die Stadt, und zwar in mehrfacher Hinsicht. Profitieren könnten davon nämlich auch die …
Der große Traum von der Riesenhalle in Grafing

Kommentare