+
Auf dem Dach gelandet: Die Insassen des Transporters wurden leic ht verletzt, der Unfallverursacher ist flüchtig.

Verursacher auf der Flucht

A 94: Auto überschlägt sich

  • schließen

Die Polizei fahndet nach dem Verursacher eines Unfalls am frühen Mittwochabend auf der A94 bei Forstinning. Drei Personen wurden verletzt. Im Feierabendverkehr bildete sich ein kilometerlanger Stau. 

Forstinning – Drei verletzte Personen, hoher Sachschaden und ein kilometerlanger Stau im Feierabendverkehr: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 18.20 Uhr auf der A94 bei Forstinning ereignet hat. Der Verursacher ist flüchtig.

Laut Autobahnpolizei Hohenbrunn fuhr ein 21-Jähriger aus Vaterstetten mit einem Transporter (Fiat) auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Passau, als vor ihm ein Audi plötzlich und unvermittelt sehr stark bremste. Dadurch musste der junge Transportfahrer ebenfalls bremsen, dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Transporter überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der unbekannte Audi-Fahrer fuhr weiter.

In dem Fiat saßen neben dem Fahrer zwei 15-jährige Jugendliche aus Erding und Vaterstetten. Glücklicherweise wurden alle drei lediglich leicht verletzt, meldet die Polizei. Sie konnten selbst aus dem Fahrzeug klettern. Das wiederum erlitt einen Totalschaden, der auf etwa 6000 Euro geschätzt wird.

Die Unfallstelle zwischen Forstinning und Hohenlinden wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Anzing und Forstinning abgesichert. Der rechte Fahrstreifen war für etwa zwei Stunden gesperrt, was zu einem kilometerlangen Stau im Feierabendverkehr sorgte.

Die Autobahnpolizeistation Hohenbrunn bittet um sachdienliche Hinweise zum Audi-Fahrer, der den Unfall mutmaßlich verursacht hat und anschließend geflüchtet ist; Telefonnummer: (08102) 7445-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Für einen 50-Jährigen aus Markt Schwaben war der vergangene Freitag, der 13., wirklich ein rabenschwarzer Tag. Er stürzte leblos vom Fahrrad. Aber er hatte großes Glück: …
Ersthelfer retten Radfahrer (50) in Poing das Leben
Wo der Tod Geschichte erzählt
Sie sind die Visitenkarten eines Dorfs, und sie erzählen auf ganz persönliche Art und Weise von der Geschichte einer Stadt: Friedhöfe.
Wo der Tod Geschichte erzählt
Reif für die Tonne
Viele Halloween-Freunde im Landkreis Ebersberg wissen oft nicht, was wirklich im Kürbis steckt. Die Mitglieder in den Gartenbauvereinen wissen das schon.
Reif für die Tonne
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!
Die Weihnachtsaktion 2017 der Ebersberger Zeitung widmet sich der versteckten Altersarmut im Landkreis. Die Aktion wird mit einem Konzert des Grafinger Jugendorchesters …
Bringen Sie Licht in einen dunklen Alltag!

Kommentare