1. Startseite
  2. Lokales
  3. Ebersberg
  4. Forstinning

Aufregung in Forstinning: Vermeintliche Gaunerzinken entpuppen sich als Koordinaten des Vermessungsamtes

Erstellt:

Von: Armin Rösl

Kommentare

Telefon
Mehrere Bürger aus Forstinning haben die Polizei über vermeintliche Gaunerzinken informiert. © Symbolfoto: Panthermedia/Gajus-Images

Sternmarkierungen am Boden haben Bürger in Forstinning aufmerksam werden lassen. Manche informierten die Polizei, weil sie Gaunerzinken vermuteten.

Forstinning - Besorgte Bürger aus dem Forstinninger Ortsteil Schwaberwegen haben am Sonntagabend die Polizei über sechszackige Zeichen informiert, die an mehreren Stellen in den Boden gestanzt sind. „Die Anwohner glaubten, aufgrund von Google-Recherchen, dass es sich womöglich um Gaunerzinken handeln könnte“, schreibt die Polizeiinspektion Poing in ihrem Pressebericht von Donnerstagfrüh. Gaunerzinken sind geheime Codes mit Hinweisen, ob und wo sich ein Einbruch lohnt.

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Ebersberg-Newsletter.)

Die Polizei konnte den Hintergrund aufklären, in dem sie beim Vermessungsamt Ebersberg nachfragte: Die Behörde habe mitgeteilt, dass es sich um „Netzpunkte zum Einpassen der Geräte im Koordinatensytem handelt“, informiert die Poinger Polizei.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Ebersberg finden Sie auf Merkur.de/Ebersberg.

Auch interessant

Kommentare