Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Auf dem Dach steht UNFALL in rot.
+
Ein betrunkener Motorradfahrer ist am Samstag bei Neupullach (Gemeinde Forstinning) gestürzt. (Symbolbild)

Von Radweg abgekommen

Betrunkener Motorradfahrer (32) fährt ins Feld, stürzt und verletzt sich schwer

  • Armin Rösl
    vonArmin Rösl
    schließen

Ein betrunkener Motorradfahrer ist bei Forstinning in ein Feld gefahren und gestürzt. Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu. Führerschein hatte er keinen.

Forstinning – Stark betrunken ist ein Motorradfahrer am Samstag, gegen 18.30 Uhr, auf Höhe von Neupullach (Gemeinde Forstinning) von einem Radweg abgekommen und in ein Feld gefahren. Dort verlor der 32-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte, teilt die Polizei mit. Aufgrund seiner schweren Verletzungen musste der Motorradfahrer in ein Krankenhaus gebracht werden.

Forstinning: Linksknick übersehen

Wie die Polizeiinspektion Poing mitteilt, war der Mann mit seinem Yamaha-Motorrad auf einem parallel zur Bundesstraße 12 verlaufenden Radweg unterwegs. Auf Höhe Neupullach übersah er, dass der Weg einen Linksknick macht, und fuhr gerade aus weiter ins Feld.

Forstinning: Polizisten bemerken Trunkenheit

Die Streifenbeamten stellten vor Ort fest, dass der Motorradfahrer „stark alkoholisiert und nicht mehr fahrtauglich war“, heißt es im Pressebericht vom Wochenende. Zusätzlich war der 32-Jährige ohne gültige Fahrerlaubnis und ohne Zulassung von seinem Motorrad unterwegs.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet, wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie wegen der Nicht-Zulassung seines Fahrzeuges, teilt die Polizei mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare