Symbolbild, dpa/Friso Gentsch
+
Vier Verletzte forderte ein Unfall auf der A94 bei Forstinning.

Forstinning

Auf Stauende aufgefahren: Vier Verletzte bei Unfall auf A94 - Autobahn längere Zeit voll gesperrt

  • Michael Acker
    VonMichael Acker
    schließen

Vier Personen sind bei einem Auffahrunfall auf der A94 bei Forstinning verletzt worden. Wegen der Landung eines Hubschraubers musste die Autobahn vorübergehend gesperrt werden.

Forstinning - Eine 29-jährige VW-Fahrerin war am Donnerstag, 9. September, gegen 9.30 Uhr auf dem linken Fahrstreifen mit ca. 80 km/h auf ein Stauende aufgefahren. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen im Rumpfbereich, sowie eine Beinfraktur zu, berichtet die Verkehrspolizeiinspektion Hohenbrunn.

Unfall auf A94: Vier Verletzte - Vollsperrung für 75 Minuten

Selbige Verletzungen erlitt auch die 29-jährige Beifahrerin. Die beiden Insassen im Pkw, auf welchen der VW auffuhr, erlitten ein Schleudertrauma. Alle Beteiligten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Auf Grund einer Hubschrauberlandung auf der Autobahn, um die schwerverletzte Fahrerin des auffahrenden Pkw ärztlich zu versorgen, war die Autobahn für ca. 75 Minuten voll gesperrt. Der gebildete Rückstau erstreckte sich bis zur Anschlussstelle Pastetten.

Hoher Schaden nach Unfall auf A9: Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 42.000 Euro, da beide Pkw stark beschädigt wurden. Beide Pkw mussten durch Abschleppdienste geborgen werden.

Zur Versorgung der verletzten Personen und Absicherung der Unfallstelle waren insgesamt fünf Rettungswägen, sowie die Feuerwehren aus Anzing und Ebersberg an der Unfallstelle.

Unser Ebersberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus Ihrer Region – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus der Region Ebersberg. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare